Verkatert…

So. Jetzt ist es passiert.

Schwarze Katze Nr. 4 ist in der Nachbarschaft eingezogen. Mit unserem Kater streunen nun fünf zum Verwechseln ähnliche Viecher durch die Gärten.

Sicher,  diese Fünflings-Sache hat ihre guten Seiten. Kackt eine schwarze Katze irgendwo ins Blumenbeet, wird es schwierig, mit dem Finger auf den richtigen Besitzer zu zeigen und mit Anwälten zu drohen. Und auch die pausenlos alles anpinkelnden Kater sind nicht mehr so leicht als Müllers oder Schuberts Besitz zu identifizieren.

Andererseits galoppieren jetzt auch immer mindestens 2 Katzen herbei, wenn man abends am Gartentor steht und nach der Mieze ruft. Mit nachlassender Sehkraft wird es so schwierig, den richtigen Vierbeiner auszusuchen.

Auch Doppelfütterungem passieren immer wieder. Denn das liebevoll angerichtete Mittagsschälchen wird schon mal von fremden Katzen geleert, die sich rotzfrech durch die Katzenklappe schleichen und gnadenlos ausnutzen, dass sie von Weitem wie Müllers vierbeiniger Mitbewohner aussehen.

Schön aber sind die abendlichen Zusammenkünfte im Garten. Da treffen sich dann 5 schwarze Katzen und der taube Weiße mit dem blauen und dem grünen Auge, schweigen sich lange an und gehen irgendwann wieder ihrer Wege.

Womit eindeutig die Vorteile überwiegen.

Und mir fällt ein: Das Katzenfutter ist schon wieder alle…

Advertisements

6 Kommentare zu “Verkatert…

  1. streepie sagt:

    Das ist ja ein friedliches Zusammenleben in der kätzischen/ katerlichen Nachbarschaft.

    Bei uns geht es leider nicht ganz so friedlich zu – bei einem Zusammentreffen kommt es doch eher zu kleineren und grösseren Prügeleien, die auch mal in Blessuren enden.

  2. Claudia sagt:

    Das Problem „fremde Katze in der Wohnung“ haben wir technisch gelöst: Unsere Katzen sind gechippt und die Katzenklappe kann die Chips auslesen. Da sich die Katzennachbarschaft nicht so friedlich gestaltet wie bei dir, bin ich über diese Lösung sehr froh.

  3. wahnsinn22 sagt:

    Ja, wir haben inzwischen auch in so ein Chip-Tor investiert, weil immer eine fremde Katze nachts das Futter leergefressen hatte. Jetzt kommt nur noch der Jungkater von den Nachbarn, falls wir mal unaufmerksam die Terrassentür offen lassen. Und der frisst/schlingt so schnell, dass man eigentlich immer zu spät kommt. 🙂
    Liebe Grüsse
    asty

  4. Silberdistel sagt:

    Hier geht es nicht so friedlich zu. Unser Jungkater bekam gerade von dem Oberkater der Gegend eins auf die Ohren. Aber zum Glück sind beide Lauscher noch dran. Außerdem muss man hier bei den Getigerten sehen, dass man sie auseinander hält. Und Katzenklappe kommt mir schon wegen der mitunter mausigen Mitbringsel nicht ins Haus. Da dienere ich lieber an der Tür und nehme die kleinen Liebesgaben schon vor der Tür in Empfang.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s