Katzennichtritt…

Seit Tagen warte ich darauf, dass ich endlich das ultimative Foto schießen kann. Das Foto von der Katze, die auf dem Staubsauger durch die Wohnung reitet.

RupertLeider werde ich auf dieses Bild wohl lange warten müssen. Der Staubsauger, der seit Kurzem selbstständig bei uns für Ordnung sorgt und aussieht wie ein Ufo im Tiefflug, ist den Katzen nicht geheuer. Dabei ist Rupert (wir nennen ihn Rupert) äußerst diskret. Er ist leise, er putzt dienstbeflissen Staub, Fussel und Haare weg und dreht zur allgemeinen Belustigung immer mal wieder Pirouetten auf dem Teppich. Manchmal versteckt er sich auch unter dem Schrank und weigert sich dann, wieder hervorzukommen. Aber daran arbeiten wir noch. Wenigstens ruft er um Hilfe, wenn er feststellt, dass er keinen Ausgang mehr findet. Meist macht er aber nur sehr sehr gründlich unterm Schrank sauber und verendet dann an erschöpfter Batterie.

Die Katzen, um mal aufs Thema zurückzukommen, verfolgen Rupert nun stets in sicherem Abstand durch die Wohnung. Staubsaugt er gerade im Wohnzimmer, hocken sie sich an den Rand des Teppichs und gucken sparsam. Rollt er vertrauensvoll auf sie zu, stehen sie betont gelassen auf und schreiten davon. Von einem Ritt auf dem Staubsauger sind wir weit entfernt. Allmählich nachlassendes felines Interesse wird es zudem in Zukunft unmöglich machen, ein Staubsauger-Katzen-Foto zu schießen. Es sei denn, ich klebe die Katzen oben auf den Staubsauger drauf. Aber das verbietet sich. Aus offensichtlichen Gründen.

Die Kinder, das kann ich Ihnen versichern, würden sofort aufsitzen. Leider macht Rupert die Grätsche, wenn sich jemand, der keine Katze ist, auf ihn drauf setzt. Dann macht er Geräusche, als hätte sich jemand auf ihn drauf gesetzt und will nicht weiterfahren.

Vielleicht kaufen wir uns, wenn wir mal gar nicht mehr wissen, wohin mit unserem Geld, einen dieser selbstständigen Rasenmäher. Auf den kann man dann sicher auch ´ne Katze setzen und lustige Bilder machen. Bis dahin sollten die Katzen hinreichend desensibilisiert sein. Oder alt und taub genug, dass sie nichts mehr aufregt… Schauen wir mal.

Übrigens, dieser Blog hat heute seinen 4. Geburtstag. Schön, oder?

BDayBlog

Advertisements

17 Kommentare zu “Katzennichtritt…

  1. menzeline sagt:

    Dann erst einmal herzlichen Glückwunsch für Ihren Blog, der nun schon 4 Jahre im Netz ist.
    Auch meiner wird im Juli 4 Jahre alt, wie doch die Zeit vergeht.

    Schade, dass Sie keine Fotos von den Katzen machen konnten, die mit dem Rupert durch die Wohnung fahren. Das wären sicherlich sehr schöne Fotos geworden, so richtig was zum schmunzeln.

    Aber vielleicht klappt es ja mal mit dem Rasenmäherroboter. *grins*

  2. anna sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, auch zum Mitbewohner. Da bei Ihnen Katzen und Kleinkinder vorhanden sind, dürfte die Wohnung Rupert-sicher sein, hoffe ich. Was zum Beispiel bedeutet, dass hinter der einzigen, nach ihnen aufschwingenden Tür eines Raumes kein Besen steht, den der Staubsauger umwerfen kann, nachdem er die Tür geschlossen hat. So dass der Besen dann dummerweise verkeilt und die Türe blockiert. Und dieses Szenario habe ich mir natürlich bloss ausgedacht, aber es freut einen schon sehr, wenn man aus der Sache mit ein paar Kratzern in den Möbeln wieder rauskommt. Also in den Raum reinkommt. Denke ich mir so.

  3. anna sagt:

    nach innen, nicht nach ihnen aufschwingend, pfft

  4. Herzlichen Glückwunsch zum Vierjährigen! Ich freue mich auf weitere tolle Artikel!

  5. Unser Kater ist 16 Jahre und taub, der mag aber nicht mal zwecks kurzem Schnappschuss auf dem Rasenmährdingens unserer Nachbarn reiten, sehr schade.

  6. Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Bloggeburtstag! Gibts Kekse? Mit Schokolade? Dann vergessen Sie nicht, mich mit einzuladen 🙂 Die Krümel kann ja Rupert dann wieder aufessen.. nein aufsaugen, mit oder ohne Katze aufm Buckel, von mir aus.

  7. Stina sagt:

    Alles Gute zum Geburtstag 😀

    So könnte es dann auch bei Müllers aussehen 😀

  8. Silberdistel sagt:

    Familie Müller, man sieht doch, es geht 😉 Euren Katzen fehlt wahrscheinlich nur die rechte Motivation 😉
    Liebe Grüße von der Silberdistel, die außerdem ganz herzlich zum Bloggeburtstag gratuliert. Viel Spaß weiterhin mit dem Blog und natürlich auch mit Rupert

  9. Frau Tonari sagt:

    Happy Bloggeburtstag und Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
    Ich liebäugele ja auch 😉

  10. Jawohl, herzlichen Glückwunsch zum Durchhaltevermögen, vier Jahre lang fleißig (und gut!) zu bloggen!

    Ich sehe: Bevor ich einen Rupert kaufe, brauchen wir erstmal eine Katze. Kommt auf die Einkaufsliste, gleich nach unserer Heimkehr. 🙂

  11. Taschentick Vol. 1 sagt:

    Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank für die vielen schönen Geschichten!

  12. jule1 sagt:

    Also ich hatte mal ne Katze, die konnte ich absaugen….
    Die war schon 18 Jahre und sehr schwerhörig, Staubsauger auf ganz schwach gestellt, mit Bürstenaufsatz und die Katze hat geschnurrt!
    ;o)
    Wir haben auch so einen Teppichdackel und unser jetzigen Katze ist der seeeeeeehr suspekt, da wird kein Gedanke ans Reiten verschwendet.

  13. CeKa sagt:

    Unser kleiner Virobi ist des Katers bester Freund. Möchten wir dem Katz ein wenig Spaß während unserer Abwesenheit ermöglichen, dann schalten wir das 90-Minuten- oder „bis der Akku leer ist“-Programm ein und der Kater rennt dem Robbi fleißig hinterher. Und kontrolliert die Reinigungsaktivität durch Hinterlassen neuer Haare.

    Fahren wird er mit ihm nie. Dazu ist der Kater zu „schenant“. Aber den Saubermachkumpel liebt er vom ersten Tag an. Wir auch.

  14. Julika sagt:

    Ich habe zwei „Rupert“ (bei uns sind es die Staubis) und seit sechs Jahren verheddern sie sich unter dem Vertiko. Immer wollte ich die Füße des Vertikos kürzen lassen, damit die beiden fleißigen Mitbewohner mit voller Kraft weiter arbeiten können. Bis mir ein Schreiner sagte, dass es doch wesentlich sinnvoller sei, mit Filznupsis die Schränke ein kleines bisschen zu erhöhen (jo, klingt schon logisch) Naja, die Filznupsis liegen hier seit einem Jahr rum::: 🙂 – will damit nur sagen: Kümmern Sie sich gleich drum, denn sonst gewöhnen Sie sich an das Gewinsel unter dem Schrank:)

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s