Ortsumgehung…

HalteverbotIch habe Angst. Aufgrund von Arbeiten an der Ortsumgehungsstraße kommt demnächst Großes auf uns zu. Städteplanung sei Dank gibt es nämlich, will man zum Discounter des Ortes, zum Baumarkt, zum Gartencenter, Supermarkt etc., genau 2 Straßen. Eine davon ist die Ortsumgehung. Die andere ist ein Tempo-30-Weg, der durch unser Gässlein führt. Und jetzt raten Sie mal… genau. Ab Montag übernimmt unsere Gasse die Aufgabe der Ortsumgehungsstraße. Wir freuen uns! Ganz, ganz doll!

Die Katzen haben während dieser Zeit Ausgangssperre. So viel ist schon mal klar. Die Kinder am Besten auch. Und Mutti. Die auch. Damit am Ende keiner unter die Räder kommt. Dass sich nämlich auch nur irgend jemand an die verordneten 30km/h hält, dürfte ein frommer Wunsch bleiben. Ich für meinen Teil versuche mich nun noch einmal an die Lektionen des Autogenen Training zu erinnern, wie seinerzeit während einer seelischen Ausnahmesituation erlernt. Und Oropax! Die dürfen auf keinen Fall fehlen. Auch das Schlafzimmer „nach hinten raus“ entpuppt sich nun als strategisch äußerst günstige Wahl. Nur die Kinder haben halt Pech. Die schlafen zur eigentlich ruhigen Straße raus. Aber irgendwas ist ja immer…

Zum Glück allerdings geht es zur Dorfdisko einen anderen Weg entlang. Und zum weltberühmten Möbelhaus auch. So bleibt uns zumindest das Allerschlimmste in Form von vorgeglühten Jugendbanden und Schrankguckern erspart. Und auch auf die Rollergang des Ortes hat sicher keiner Lust.

Ordnungsamt und Bürgermeister versuchen sich in Panikbegrenzung. So haben wir es ja mit nur einer stresserhöhten Woche zu tun. Und am Ende wird dann auch alles viel toller, sanierter und flüsterleiser. Unser Dorf soll doch schöner werden! So nicken wir denn ergeben vor uns hin und harren der Autos, die da kommen. Und wehe, das dauert länger als eine Woche…

Die Schilder, die striktes Halteverbot auf der kompletten Länge der Straße verordnen, stehen übrigens schon. Oder erst. Den Leuten eine Woche vor Baubeginn zu sagen, was da demnächst ansteht, ist vielleicht gar nicht so ungünstig. Wegen der Nerven, wissen Sie. Und zur Not kann man uns immer noch mit dem Klassiker von Douglas Adams kommen: Die Pläne hätten schließlich die letzten 10 Millionen Jahre zur Einsicht im Planungsbüro ausgelegen. Wenn wir uns nicht selbst um unsere ureigenen Angelegenheiten kümmern, sind wir selbst schuld…

Advertisements

8 Kommentare zu “Ortsumgehung…

  1. ichnuwieder sagt:

    UUUhhh….
    dann wünsche ich Ihnen zügigere Restaurierungsarbeiten, als hier:
    statt angesagter drei Monate „Ersatzdurchgangsstraße“ (für ALLES—> auch Busse, Laster etcpp *Grrrrrr* ) dauerte das Ganze ein bummeliges Jahr….
    Nervtötend!

  2. holldrio sagt:

    Wenn Sie Pech haben kommt nach der Sanierung der Ortsumgehung die Sanierung für die Tempo 30 Zone… Und raten Sie mal was die Anlieger dann zu tun haben…
    Ist uns seinerzeit passiert. War ne üble Geschichte, besonders für die Haushaltskasse.
    Aber ich drück mal die Daumen dass sowas bei Ihnen nicht passieren wird.

  3. Frau Tonari sagt:

    Das mit den Schildern muss so. Weil am Montag dann gnadenlos der Abschleppdienst gerufen wird und die Kosten dafür nicht das Bauunternehmen tragen möchte 😉

    Ich wünsche von Herzen Nerven wie Drahtseile und eine möglichst kurze Bauzeit. Eine Woche zur Sanierung der Umgehungsstraße erscheint mir etwas kurz, aber vielleicht wird dort ja nur mal schnell die Verschleißschicht erneuert.

  4. Paterfelis sagt:

    Eine Großumleitung durch Ihre Gasse? Wie soll man den da als Teilnehmer am bundesdeutschen Kraftverkehr auf 30 km/h kommen? Das wird eher eine verkehrsberuhigte Zone werden, weil nichts mehr geht.

    Einfach hoffen.

  5. Flohnmobil sagt:

    Wenn ich den Begriff „Umgehung“ höre, habe ich als Schweizerin immer gewisse Interpretationsprobleme. Ich versuche mir dann vorzustellen, wie ihr Deutschen vor euren Autos her geht…
    Bei uns ist so etwas eine Umfahrung.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s