Es pollt…

Die Pollen fliegen. Ganz sicher. Der Herr des Hauses hat eine Erkältung im Verdacht, meint zudem, sich bei Kind 1 angesteckt zu haben, das seit Tagen mit einer Triefnase durch die Gegend läuft. Aber insgeheim wissen wir: Es wird Frühling. Während sich draußen mit leisem Plopp die ersten Frühblüher öffnen, schalten Strauch und Gras schon wieder beherzt auf Reproduktion. So fliegen bereits Pollen herum, obwohl es gestern noch – mit Verlaub – arschkalt war.

Sicher tragen auch die Katzen der Familie nicht gerade zu einem allergikerfreundlichen Haushalt bei. Zumal sich vor geraumer Zeit bewiesen hat, dass Herr Müller, neben etwa 62 anderen Stoffen, auch Katzenhaarallergiker ist. Seit das liebe Vieh aber dauerhaft aus dem Schlafzimmer ausgesperrt ist, nachtschläft es sich besser (sicher auch aus dem Grund, dass endlich keiner mehr auf einem herumlatscht oder mitten in der Nacht unter die Decke will). Nichtsdestotrotz läuft die Nase seit zwei Tagen wieder vermehrt.

Gräser pollen ja immer unglaublich schnell. Und das ganze Jahr über. Kommen dann noch Birke und Hasel hinzu, ist das Trio Infernale komplett. Und unterhält quasi die ganze Saison lang. Herr Müller konsumiert dann kleine weiße Pillen, Nasensprayfläschchen und Inhalatoren. Spätestens sommers wird dann der Vorschlag, sich doch tagsüber in einem Taucheranzug und nachts im Sauerstoffzelt aufzuhalten, zur verlockenden Option.

Es gibt Hyposensibilisierungsprogramme. Die kann Herr Müller aber gepflegt vergessen. Weil sie nichts gebracht haben. Neuerdings hört man zudem von Hypnosebehandlungen, die auf Dauer allergiefrei machen sollen. Wie das wirken soll, bleibt ein Rätsel, zudem Allergien ja weniger mit Selbstsuggestion zu tun haben sondern vielmehr eine messbare immunsystemische Körperreaktion sind. Andererseits lese ich da von Fällen, die schlimmst am Asthma-Inhalator hingen und mittlerweile sommers auf der Wiese im Stadtpark liegen.

Auch die Globuli-Fraktion springt gern in die Heuschnupfen-Bresche. Und wo wir schon dabei sein: Es gibt fernöstliche Heilmethoden mit kleinen Nadeln, die ebenfalls gegen allergische Rhinitis helfen sollen. Wer verzweifelt genug ist, hat das alles durch. Und wer am Ende zurückbleibt und immer noch Allergie und Asthma hat, hat vielleicht einfach nicht genug an den Erfolg geglaubt. Und muss sich bis auf Weiteres den konventionellen Methoden unterwerfen.

Nun denn: Auf einen pollenarmen Frühling!

Advertisements

10 Kommentare zu “Es pollt…

  1. Hier ist ebenfalls Heuschnupfenalarm. Und der Gatte tut auch so, als hätte er eine Erkältung und inhaliert leidend vor sich hin. Sobald man zur Türe reinkommt läuft man vor eine Teebaum-Eukalyptus-Wand. Ätzend!

  2. Silberdistel sagt:

    Wir vermelden auch „Erkältungen“ 😉

  3. franhunne4u sagt:

    Bah, muss man Herrn Müller nur klar machen: Ist weder eine Erkältung, noch ist es eine Allergie – nein, nein, das ist STRESS, den der Körper in Krankheitssymptome umsetzt. Also – Allergietests und Alkoholbasierte Schnupfenmittel in ein gemütliches Lagerfeuer umwandeln, stundenlang in die Flammen starren – Stress weg … 😉

  4. feuerpferdle sagt:

    Hier im wilden Süden sind die Pollen schon ne ganze Weile unterwegs. Mein Superfeind Nr. 1 ist auch die Birke. Augen zu und durch. Alle Jahre wieder. 😉

  5. Flohnmobil sagt:

    Das tönt mir verdammt nach „Sommerurlaub am Nordpol“.

  6. Sabine sagt:

    Ach Frau Müller, das klingt fies….armer Gatte. Gut, daß Sie nicht unsere Nachbarn sind und wir uns evtl. sogar so gut verstehen würden, daß sie auf ein halbes Schwein aufm Grill vorbeikämen – spätestestens dann wärs sense mit der guten Nachbarschaft….bei uns auf der Terrasse sitzend – nach rechts schauend: Haselnußbaum (riesig!), links rüber geguckt: Birke (aber sowas von groß).
    Ich grüße aus der Ferne und hoffe, Sie haben alle trotzdem ein feines Frühjahr!!

  7. ute sagt:

    Ja, ja, das kennen wir auch alles. Ich habe in der Schwangerschaft nichts gemerkt – aber leider kann ich nicht immer zur Pollenzeit schwanger sein….

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s