Sollbruch…

Letztens habe ich eine Zahnbürste zerbrochen. Ganz ohne größere Gewalteinwirkung meinerseits ist das Ding tatsächlich beim Zähneputzen durchgeknackt. Da Verschwörungstheoretiker schon längst den Verdacht haben, dass die Produkte des täglichen Bedarfs mit Sollbruchstellen versehen werden, um Konsumkreisläufe am Rotieren zu halten, war ich nicht weiter verwundert. Außerdem staut sich an so einem normalen Wochentag auch eine Menge Energie an, die sich zwangsläufig irgendwo entlädt. Allein die ganzen Kinder, die man nicht angebrüllt hat…

Gestern jedoch kam ich ins Grübeln. Da ist mir nämlich bei lockerer Handarbeit die Häkelnadel zerbrochen. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich ein ganz zartes Vöglein bin und meine Hände ungefähr so groß sind wie die eines durchschnittlich gewachsenen Waschbären. Mit einer Hand irgend etwas zu zerbrechen ist für mich nahezu unmöglich.

Was jetzt den Verdacht aufkommen lässt, dass ich entweder langsam Superkräfte entwickle… Hulkine staaaark!!! Oder mal über meinen Kaffeekonsum nachdenken sollte.

Möglicherweise hilft es auch, doch ab und zu mal jemanden anzubrüllen…

Advertisements

11 Kommentare zu “Sollbruch…

  1. streepie sagt:

    …. oder in stabilere Haekelnadeln / Zahnbuersten zu investieren….

  2. Also wenn Sie grün im Gesicht sind, Frau Müller, dann tippe ich tatsächlich auf Hulkine…
    Ich habe da noch einige schwere Sachen wegzuräumen… 😉

    LG

  3. Ha, das mit der Zahnbürste ist mir auch schon mal passiert. Da fängt man echt an, an seinen feinmotorischen Fähigkeiten zu zweifeln.

  4. Inch sagt:

    Oder doch keine Häkelnadeln vom Discounter… *Pfeif*

  5. Rufus sagt:

    „Planned obsolescence“ würde ich sagen 😉

  6. Silberdistel sagt:

    Wer weiß, was Dir während des Zähneputzens und Häkelns alles so durch den Kopf gegangen ist. Aufgestaute Ärgernisse können sich schnell mal an kleinem unschuldigen Gerät entladen 😉

  7. feuerpferdle sagt:

    Manche Haushaltsgegenstände geben einfach freiwillig nach, wenn sie Herkuleskräfte spüren… Ich kann das auch gut mit allem, was mit Wasser zu tun hat. Es gab Jahre, da hatte ich Küchenverbot bei meinen Freundinnen… 😉

  8. Wolfram sagt:

    Zahnbürsten soll man eh regelmäßig wechseln (und das meint nicht „alle zwei Jahre“…); wenn das Plastic schon altersschwach wird, ist der Wechsel überfällig! *duck*

  9. Frau Tonari sagt:

    Das mit den Sollbruchstellen wird neuerdings sogar an deutschen Universitäten gelehrt. Nicht, wie man sie einfügt, sondern dass man in den produzierenden Betrieben dazu genötigt wird und sei es gegen die eigene Ingenieursehre.

  10. ichnuwieder sagt:

    ….ich war ja neulich schon sehr verwundert, als Sie von verbogenen Häkel-und -Stricknadeln schrieben…
    Was SIE alles können…

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s