Huch… dritter Advent…

Da wären wir. Drei Kerzlein brennen. Und in der Küche werden die Bananen schlecht. Weil niemand im Hause Müller alte Bananen isst, verbacke ich die ollen Dinger gern zu Bananenbrot. Und weil Weihnachten naht, kreiere ich Adventsbrot.

Heute also: Weihnachtliche Bananenküchlein (Adventsbrot)

Bananenweihnacht

Man nehme:

3 Bananen, reif bis sehr reif
80g Butter
150g Zucker
2 Eier
250g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2-3 TL Lebkuchengewürz.

Die Bananen werden mit der Gabel zerdrückt und dann zusammen mit den übrigen Zutaten und Gewürzen zu einem Teig verrührt. Nun hat man die Wahl, klassische Muffins zu backen, indem man den Teig in Papierförmchen füllt und bei 180°C etwa 25min backen lässt.

Alternativ kann man den Teig auch in einer Kastenform bei 180°C etwa 45min backen.

Oder – so habe ich es gemacht – man fettet ein Muffinsblech, streut es etwas mit Mehl aus, damit sich der Teig später leichter aus der Form lösen lässt und gibt lediglich einen Löffel voll Teig in jede Mulde, so dass am Ende flache runde Küchlein entstehen. Die Backzeit beträgt hier bei 180°C etwa 15min.

Wer mag, überzieht sein bananiges Adventsbrot nun noch mit Zuckerguss oder Kuvertüre. Oder lässt es, wie in unserem Fall, ganz ungarniert.

Guten Hunger und einen schönen 3. Advent! Und die Bananen sind auch weg…

Advertisements

3 Kommentare zu “Huch… dritter Advent…

  1. Danke für dieses Rezept! Bei uns werden überreife Bananen im Mixer mit Milch und Eiweißpulver zu einem Shake verarbeitet. Darf ich dann immer nach dem Kampfsporttraining trinken – macht ja sonst keiner.

  2. Klingt lecker! Bananenmilch (ohne Eiweiß) gibt’s bei uns auch manchmal, aber meistens wandern unsere überreifen Expemplare mit reichlich Butter in die Pfanne, bis sie knusprig sind. Um „Bratbananen“ kloppen sie sich hier nämlich alle, obwohl ich sie mit denselben Früchten in rohem (bräunlichen) Zustand jagen kann.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s