B-Day: Eine Dekofrage…

Mit Geschenken zum Kindergeburtstag ist das ja immer so eine Sache. Kind 1 ist in unregelmäßigen Abständen irgendwo eingeladen. Meist frage ich vorher bei der Elternschaft nach, was denn so gewünscht ist. Man will ja nichts falsch machen. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt allerdings, dass es gar nicht so wichtig ist, was im Paket steckt. Im Gegenteil: Im Geschenke-Run gewinnt immer das Kind mit dem größten Paket. Weil wir hier aber immer eher in der mittleren Kategorie laufen, muss das Geschenk anders gepimpt werden.

Was immer läuft: Sticker. Bei Mädchen trifft man in der Regel mit Pferdeaufklebern ins Schwarze. Außerdem: Bonbonketten. Sie wissen schon, die Zuckerperlenketten, die man sich direkt vom Hals wegessen kann. Überhaupt ist Klimbim am Kindergeschenk unverzichtbarer Bestandteil desselben. Auf ein Schleifchen kann zur Not verzichtet werden. Wenn aber kein Kaugummi auf der Box klebt, hat man mit Pech schon verloren.

Wir machen es nun immer so: Ich kaufe das eigentliche Geschenk. Kind 1 darf sich bei der Deko austoben. Und tut das mit viel Verve und Sinn für Zahnschmelzzerstörung.

Pferdesticker: Check. Bonbonkette: Check. Kaugummibombe: Check. Lollipop: Check.  Alles mit viel Liebe und Klebeband auf dem Geschenk befestigen…. und der Geburtstag kann kommen.

 

Advertisements

5 Kommentare zu “B-Day: Eine Dekofrage…

  1. streepie sagt:

    Im Geburtstags-Umkreis der Kinder meiner Schwester ist es Gang und Gaebe, Geschenk-Gutscheine vom Drogeriemarkt Mueller zu verschenken. Das Wichtigste ist auch hier die Deko des Umschlags – je mehr Suesses und Buntes (am besten in Kombination) drauf, desto so besser. Der Gutschein wird meist eh weitergegeben (man sollte die Dinger mal unauffaellig markieren, um zu sehen, wie lange es braucht, bis sie wieder beim Schenker ankommen).

  2. Bei so viel Süßkram wäre es doch angebracht, einen Gutschein vom Zahnarzt mit anzuheften? 😉

  3. Flohnmobil sagt:

    Um ein Bild wird höflichst gebeten. In meinem Alter kann man sich Lollies auf einem Geschenkkarton nicht mehr so plastisch vorstellen. Klebt man die mit Kaugummis drauf?

  4. Sonja sagt:

    In letzter Zeit wird sich hier von den Kindern nur noch Geld oder ein Gutschein gewünscht. Also haben wir aus einem Scheinchen einen Frosch gefaltet und ihn in ein leeres Gurkenglas gesetzt – mit einer Papp-Leiter, Bastelgras, ect. – Frischhaltefolie obendrauf (Luftlöcher rein! ;0)))), mit Paketband zugebunden und zwei gebastelte Fliegen ans Glas geklebt – fertig. Kam gut an. ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

    PS: Mann kann natürlich auch noch Lolli, Bonbon und co mit dranbinden … ;0)

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s