Wie neu…

Na das ist doch schön: Wir fahren am Sonntag zu Bekannten, um bei Kaffee (resp. Cola) und Kuchen über Dies und Das zu plaudern. Und am Abend, als wir einigermaßen vollgefressen und hinreichend über den Zustand der Welt informiert wieder heimfahren wollen, stellen wir fest, dass man unser Auto gewaschen hat. Nun bin ich normalerweise nicht so, wenn sich jemand anbietet, Gutes zu tun. Aber gefragt werden möchte ich dann doch gern.

Vielleicht war jemandem der Vogelschiss an der Heckscheibe ein Dorn im Auge. Schließlich sollte man – gerade in besser situierten Gegenden – immer darauf achten, dass der Lack schön glänzt. Das lenkt von anderen Unzulänglichkeiten ab. Zum Beispiel davon, keinen Familienbenz zu besitzen sondern „nur ein anderes Auto“. Nichtsdestotrotz: Die Kiste ist jetzt wieder schön, wir haben nichts dafür bezahlt und planen, wenn das Auto dreckig ist, wieder mal in die Gegend zu kommen.

Was wir selbstverständlich nicht ausschließen können ist, dass sich ein extra zur Autopflege engagierter Nachbarsjunge einfach in der Hausnummer geirrt und das falsche Auto gewaschen hat. Aber wir können ja nicht überall sein…

Advertisements

2 Kommentare zu “Wie neu…

  1. frauvau sagt:

    🙂 Glück muss man haben..

  2. opaandhisblog sagt:

    Könnte ich die Adresse von den Bekannten bekommen? Bei meinem Wagen sieht man den Lack schon nicht mehr …

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s