Nicht nass und so weiter…

Hurra, wir sind nicht untergegangen! Das Haus steht, kein Hochwasser in Sicht. Womit wir ziemlich zufrieden sind, denn einige Dörfer weiter steht die Suppe teilweise kniehoch. Unsereins freut sich nun über das etwas entspannte Wetter, denn seit zwei Tagen scheint plötzlich die Sonne. Ich habe auch sofort den klassischen Kopfschmerz, genannt Sommerschädel bekommen. Der tritt immer auf, wenn das Wetter ganz plötzlich auf lieblich umschaltet… Die Verwandtschaft ruft indes stündlich an und erkundigt sich nach dem Stand der Dinge. Weiter im Norden mutet es nämlich an, als herrsche in ganz Bayern derzeit Land unter. Gestern wurde im Fernsehen übrigens zugunsten einer Flut-Sondersendung auf „Die Rosenheim-Cops“ verzichtet. Dafür gab es Bilder vom real exisitierenden Rosenheim. Nur Land unter. Das nenne ich ausgleichende Fernsehgerechtigkeit. Man hat also nicht einmal groß das Thema wechseln müssen…

Unser Häuschen übrigens ist derzeit liebevoll in Folie gepackt. Das sieht nicht nur lustig aus, es raschelt auch munter. Die Fenster sind ebenfalls verklebt, was im Haus den Eindruck entstehen lässt, man befinde sich mitten in einer Lichtbox. Allerdings hatte nicht Christo seine Hände im Spiel sondern die wackeren Mannen der Malerfirma, die seit Montag unser Haus anstreichen. Ich für meinen Teil freue mich nun auf zwei Dinge: 1.) Ende der Woche das neue Haus bewundern zu dürfen und 2.) Endlich mal wieder zu lüften. Momentan reiße ich zweimal am Tag die Haustür auf, um Luft herein- und Mief herauszulassen.

Kind 1 indes bietet derzeit Grund zur Sorge. Stellt sich die Brut doch gestern vor mich hin und sagt: „Du, wenn du tot bist, kriege ich dann dein ganzes Geld?“ Was soll man davon halten…

Kind 2 wechselt dafür momentan zwischen Schlafen und Kotzen. Der Magen-Darm-Virus ist möglicherweises bereits an mich weitergegeben worden, inkubiert aber offensichtlich noch. Spätestens morgen sollte, nach Adam Riese, die innere Selbstreinigungsfunktion anspringen.

Ich werde berichten…

Advertisements

6 Kommentare zu “Nicht nass und so weiter…

  1. Welllensittich sagt:

    Oha, sie sollten Kind1 frühzeitig mit dem deutschen Erbschaftsrecht bekannt machen. Und auch Beile, Messer und Ameisengift verstecken (meine rabenschwarze Fantasie galoppiert gerade wieder mit mir durch).
    Außerdem drücke ich die Daumen, dass der MDVirus es sich doch noch anders überlegt und nicht einzieht. Glückwünsche zum trockenen Haus!

  2. die Nele sagt:

    Sehen Sie blos zu, dass sich Kind 1 und die Katze nicht zusammen tun…
    Ich bin ein wenig in Sorge um Sie.

  3. Inch sagt:

    Glückwunsch! Ich habe auch trockene Füße behalten. Da kriegt man fast ein schlechtes Gewissen

  4. Eine Antwort wie „Warum glaubst du, länger zu leben als ich?“ kommt wohl nur so einem herz- und kinderlosen Menschen wie mir in den Sinn …

  5. Herrjeh, nicht noch eine virale Diät, die hatten Sie doch erst kürzlich. Bald ist nichts mehr von Ihnen übrig. Ich drücke die Daumen, dass die Inkubation nicht die optimale Temperatur aufweist und darum komplett daneben geht.

  6. ichnuwieder sagt:

    während einer autofahrt kam von hinten die liebliche stimme meines damals ca. 6 jährigen sohnes: mamaaaaaa?!…… ich weiß schon, was ich dir ins grab tu, wenn du tot bist..

    ich schwankte zwischen rührung und entsetzen…

    viel glück mit wasser und MD-V

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s