Wie das Salz in der Suppe…

Letztens: Ein fremdes Kind bei Müllers zuhause. Durchaus regelmäßig haben wir ja Besuch von besten besten Freunden aus dem Kindergarten. Da wird dann gespielt, getobt, Pudding gegessen und Spielzeug vorgeführt.

Dann, beim Abendessen: „Du da! Mama von Kind 1! Wir können die Nudeln jetzt aber nimmer essen!“
Oha, jetzt gibt´s Mecker. Eine Mutter spürt das. „Warum nicht?“ frage ich vorsichtig.
„Der Jesus hat da keinen Segen drüber getan. Das schmeckt jetzt nimmer!“
Erstarrend stellen wir fest: Wir haben das Tischgebet vergessen…
In meiner Verzweiflung wage ich schließlich einen riskanten Schritt: „Magst du dann ein bisschen Salz drüber?“
Das Kind überlegt schwer, wir verharren gebannt. Dann: „Na gut.“
Da haben wir wohl gerade nochmal die Kurve gekriegt…

.

Ach, übrigens. Oma ist jetzt doch noch persönlich vorbeigekommen, um ihr TNT abzuholen. Wir hatten ein ernstes Gespräch. Sie gelobt Besserung.

jetztoma

(Screenshot: Hay Day)

Advertisements

5 Kommentare zu “Wie das Salz in der Suppe…

  1. Marion sagt:

    Vor Lachen kommt kein Wort….
    Traumhaft beschrieben, die ernste Szene am Esstisch.

  2. Silberdistel sagt:

    Na, da hat sich die Oma wohl am Wein und Kuchen, die Rotkäppchen vorbei gebracht hat, erst stärken müssen, um dann selbst ihr TNT abholen zu können. Wozu braucht sie das TNT eigentlich? Für den Wolf oder will sie mit dem Jäger fischen gehen? Ach, und wer hat Rotkäppchen den Wein verkauft? 🙄
    Hoffentlich möchte das Besucherkind von Müllers jetzt nicht auch zuhause Salz auf die Nudeln statt ein Tischgebet zu sprechen. Frau Müller, Frau Müller …

  3. Anna sagt:

    Das erklärt einiges. Ich dachte ja, dass ich nicht soooo gut koche. Aber vielleicht sollte ich einfach mehr beten… also überhaupt mal damit anfangen. :mrgreen:

  4. Joanna sagt:

    Nie, nie, niemals einen Schluck Tee nehmen, und dann euren Blog lesen!

    PRUUUUUUUUUST!!!!!!!!

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s