Foto mit Mutterschaden…

Das Wetter lässt es zu, dass ich meine Brut morgens wieder zu Fuß in den Kindergarten bringe. Will heißen: Kind 1 radelt voraus, Mutter rennt mit Kind 2 im Buggy hinterher. So weit, so gut. Da wir direkt an einer Bahnstrecke wohnen, führt uns unser Weg jeden Morgen mehr oder weniger am Gleisbett entlang. Nicht selten stehen dort dann einige verirrte Gestalten und warten. Nicht so sehr auf mich, mehr auf vorbeifahrende Züge. Vor dem Bauch tragen sie Kameras mit dicken Objektiven, am Handgelenk Fliegeruhren, die auffällig häufig konsultiert werden. Manche bringen auch Leitern mit, auf die sie sich des besseren Fotos halber stellen und warten dann, 2 Meter über dem Boden, auf den nächsten vorbeifahrenden ICE.

Meist bleibe ich mit meinem Kinderwagen relativ unbehelligt. Es sei denn, ein Zug fährt vorbei. Dann wird geschwenkt, geklickt, am Objektiv geschraubt und vor allem eines: Gemeckert.

„Ach Scheiße!“ nöhlt ein angegrauter Mittvierziger mit Bäuchlein. „Jetzt hab ich da so ´ne Mutter mit Kind drauf!“

„Dann hast du ja wenigstens mal ein schönes Bild geschossen.“ nöhle ich zurück. Aber ich habe die Rechnung ohne den Eisenbahnerfan gemacht.

„Ein Hund wäre mir aber lieber gewesen.“ schallt es, da bin ich schon fast um die nächste Ecke.

Na warte… das nächste Mal sorge ich dafür, dass alle winken, wenn der Zug vorbeifährt. Dann hast du dein tolles Motiv…

Advertisements

17 Kommentare zu “Foto mit Mutterschaden…

  1. ladycrooks sagt:

    Kannst du bitte dann ein Foto von den entsetzten Gesichtern machen?

    Hobbies haben die Leute!

    Ich bin fassungslos!

  2. frauvau sagt:

    hihi….

  3. Ich kann das absolut verstehen, das der Fotograf sauer war.
    Mein Mann ist auch Trainspotter und “opfert” viel private Zeit für sein Hobby.

    Es gibt in der Trainspotterscene ganz einfache Regeln. Unter anderem eben auch, das man darauf achtet, anderen Fotografen nichtmutwillig ins Bild zu latschen. Diese Zugbilder sind nämlich nicht ausschließlich für den Hausgebrauch, sondern werden auch verkauft. Und es gibt nicht ärgerlicheres, wenn irgendwer einem das Bild -auf das Mann schon mal 2-3 Stunden gewartet hat (!!) – von einem unachtsamen, oder bisweilen auch rücksichts-/verständnislosen, Menschen versaut wird.

    Von daher – einfach mal nett sein, und sich so hinstellen, das man eben nicht aufs Bild gerät. Erfordert nur ein wenig Rücksichtnahme und Gebrauch des mitgelieferten Hirns als Fußgänger. Zumal sie ja den Trainspotter ja offensichtlich schon längere Zeit vorher wahrgenommen hatten.

    Sie möchten ja auch nicht, das ihnen irgendwer mutwillig durchs Bild latscht, wenn sie ihre Engelchen fotografieren, oder ? Also stellen sie sich doch einfach zukünftig HINTER den Menschen und schon hat keiner Stress.

    • Frau Müller sagt:

      Ne, sorry. Es gibt einen Weg, der 60cm breit ist. Da kann kein Mensch ausweichen, es sei denn, er will vom Zug erfasst werden.
      Und die Züge fahren alle 10Minuten. Baugleiche Reihe. Ich habe mich schlau gemacht.
      Jetzt sehen Sie das mal mit Humor. Haben alle Beteiligten auch. 😉

    • nickel sagt:

      Wenn man ein „Hobby“ so ernst nimmt und sich darauf so versteift, sollte man vielleicht ein anderes, entspannenderes wählen… ^_^

      Scherz beiseite. Wenn wir hier schonmal eine Frau eines Trainspotters (das hat ja sogar nen Namen!) haben, können Sie mir vielleicht erklären, was daran so faszinierend ist? Und wer solche Bilder kauft?
      Ich bin ehrlich daran interessiert, denn ich kann das bis heute nicht verstehen… Für mich sehen die nämlich alle gleich aus, also die Bahnen. Irgendwie.

  4. Inch sagt:

    Also ich bin jetzt auch sprachlos. Auf was soll man denn als Fußgänger noch alles Rücksicht nehmen? Erst soll man sein Kind so erziehen, dass es mit Hunden, auch mit frei laufenden, umgehen kann (siehe Kinderdoc), jetzt auch noch auf Fotografen. Ich fotografiere auch gern und viel und klar, wenn ich stundenlang irgendwo sitze, um einen scheuen Piepmatz zu fotografieren, gibt es nichts ärgerlicheres als eine fröhlich kreischend daherkommende Familie mit 2-7 Kindern. Da ist der Vogel weg. Auf die Idee, von den Fußgängern Rücksicht einzufordern bin ich in 50 Jahren noch nie gekommen. Ich habe dann eben Pech gehabt. Schluß. Punkt. Aus.

  5. Iris sagt:

    Hihi, der Austausch in den Kommentaren amüsiert mich, Bloggerland ist doch in gewisser Weise seeehr berechenbar. Und ich habe wieder etwas gelernt… Winkschaden, menno, Sie sind so klug, werte Frau Müller! Da wär ich im Leben nicht drauf gekommen… Wünsche ein schönes Weekend, winkewinke 🙂
    Iris

  6. Silberdistel sagt:

    Was es alles so gibt! Ich fotografiere ja auch gern, aber weniger vorbeieilende Züge, eher so vorbeifliegende Vögel, rasende Katzen, manchmal auch Mütter mit Kindern 😉 Dummerweise springt manchmal auch was anderes mit ins Bild, worauf ich nicht so scharf war. So ist das nun mal. Fotografieren ist halt ein Sport, wie man ja wohl auch an der mitgebrachten Leiter erkennt. Also sollte man das auch sportlich sehen, finde ich. Manchmal gewinnt man, manchmal eben auch nicht 😉
    Liebe Grüße von der Silberdistel

  7. nickel sagt:

    Ich verstehe diese ganzen Bahnenthusiasten nicht. Und ich bin schon mit vielen konfrontiert worden. Aber meine Güte, immer nur Bahnen hier, Bahnen da. Das muss doch brechlangweilig sein!
    Neulich bin ich sogar aus Versehen auf eine Internetseite eines Bahnenthusiasten gelangt (vorher dachte ich immer, die haben gar kein Zuhause mit Internet, sondern schlafen irgendwo im Gleisbett…badumm tss) und sie war genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe: dunkel, nein eigentlich düster, mit tonnenweise Photos von Bahnen und allen möglichen und unmöglichen Daten dazu. Ein Gruselkabinett vollgefüllt mit Bahnen. *schauder*

  8. Inch sagt:

    Es gibt da übrigens einen sehr hübschen, sehenswerten Film zum Thema: Station Agent. Wirklich empfehlenswert. Und neben dem trainspotter gibt es noch ein paar andere skurille Typen

  9. Wortman sagt:

    Dann verursache doch mal ein paar Winkschäden 😀
    Ein Hund wäre mir lieber – allein für den Satz hätte es eigentlich gleich eine Schelle geben müssen.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s