Krank – gesund: Superkräfte…

So ein Kind ist was Tolles: Bekommt von einer Stunde auf die andere 40°C Fieber, krankt 36 Stunden daran herum und ist ganz plötzlich wieder geheilt. Will ich auch – also die Selbstheilungskräfte. Das Fieber nicht unbedingt.

Noch so etwas, das Kinder perfekt beherrschen: Gummibärchen geschenkt bekommen. Beim Arzt des Vertrauens gab es erst ein kaltes Stethoskop auf die Lungen, danach zwei Hände voll Haribos, aus denen ich mir gnädigerweise ein einzelnes grünes Bärchen aussuchen durfte. In der Apotheke nebenan schenkte dann zunächst die erste Fachkraft eine Tüte Süßes, danach gab´s Nachschub von einer zweiten, die zufällig vorbeigeschlendert kam. Und was habe ich bekommen? Sie raten richtig: Nichts! Die Welt ist eben doch ungerecht. Obwohl ich zugeben muss, dass so ein vierjähriges Kind mit Zopf und Kullerblick einfach eher Mutterinstinkte und Schenkungstriebe auslöst als eine Mittdreißigerin in Schwarz. Da hilft auch ein Baby auf dem Arm nichts.

Kind 1 darf nun heute einen Fernsehmarathon daheim absolvieren und ihre erbeuteten Gummibärchen vertilgen. Und morgen geht es hochwahrscheinlich wieder in den Kindergarten.

Darüber hinaus bricht bei uns langsam Ostern aus. Am Wochenende habe ich fleißig Eier ausgepustet. Die plötzlich vakant werdenden acht schalenlosen Eier haben wir dann flink verbacken – zu einer Mount-Everest-artigen Installation aus Muffins. Jetzt muss die bloß noch einer essen. Sie ahnen schon: Irgendwas ist immer…

Schönen Montag!

Advertisements

10 Kommentare zu “Krank – gesund: Superkräfte…

  1. Welllensittich sagt:

    Ha! Ich habe neulich beim Metzger auch wieder eine Scheibe Wurst über den Tresen gereicht bekommen. Einfach so, nicht zum Probieren. Habe mich gefreut wie ein Schneekönig und gleich wieder „wie damals“ gefühlt. Ob das an meinen 43-Jährigen großen Kulleraugen gelegen hat weiß ich nicht. Zöpfe können es nicht gewesen sein, ich trage oben „weitestgehend ohne“.

    Falls Sie wirklich nicht wissen wohin mit Ihren Muffins biete ich gerne die Zusendung einer vorfrankierten Kiste an. 🙂 Aber ich fürchte, Herr Müller und Ihre Brut haben sich schon darum gekümmert?

    • Frau Müller sagt:

      Haben Sie auch anständig hungrig geguckt? Das soll, unbestätigten Gerüchten zufolge, gelegentlich Mutterinstinkte auslösen. Besonders bei Mittfünfzigerinnen. Hilft nur bei mir nix, weil falsches Geschlecht…Frauen lösen generell keine Mutterinstinkte aus.

      Bei den Muffins müssen Sie übrigens flink sein. Kuchen ist wie Schnee – unter den richtigen Umständen unglaublich schnell weg.

  2. Wortman sagt:

    Ich weiß schon wer die Muffins ist… 😉

    Hast so richtig die eier ausgepustet? Das nennt man gute Lungen 😉 Geht viel einfacher: Auf beiden Seiten ein Loch, Plastikspritze aus der Apo ans eine Loch und ordentlich aus“pusten“.

  3. ich biete mich hilfsbereit zur rückstandslosen Kuchenbeseitigung an. Kostenfrei!.

  4. Und wieder ein Wunschtraum geplatzt wegen unangebrachter Bezüge zur Realität^^

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s