Erlkönig…

„Guck mal,“ sagt Herr Müller und gibt sich professionell. „Ein Erlkönig!“

Ich sehe keinen. Überhaupt, was hat so ein Typ auf der Autobahn verloren. Goethe hin oder her.

„Ist doch noch gar nicht Fasching.“ murmle ich und piekse geistesabwesend auf meinem iPad herum.

„Nein!“ sagt Herr Müller bestimmt. „Da vor uns!“

„Pferde auf der Autobahn sind aber…“

„Das Auto da, Weib!“

Huch… Ach soooo. Ein Erlkönig. Kann ja kein Mensch… obwohl… auf diesem Streckenabschnitt vielleicht schon. Schließlich liegt der Standort eines ziemlich piefigen supertollen Autobauers gleich hinter uns. Da kann einem schon ab und zu ein Neuling in Verkleidung begegnen…

„Mach mal ´n Foto.“ grinst Herr Müller verspielt und drückt noch mal aufs Gas. „Verkaufen wir an AutoBild.“

Aber der Fahrer in dem schicken Auto da beschließt dann doch, uns abzuhängen. Womit sich das mit dem Foto auch erledigt hat.

… mein Sohn, es ist ein Nebelstreif….

Advertisements

8 Kommentare zu “Erlkönig…

  1. Ein Arbeitskollege meinte auch mal total entrüstet einen Monolog über Erlkönige abzulassen als ich über den bekloppten Lack und da Designs eines Autos meinte herziehen zu müssen.

  2. Manu sagt:

    Der Gatte auch immer: Schau mal, das ist der neue XY, aber noch getarnt!

    Ich: Gähn…

    Das ist so ein Männerding, das werden wir Frauen nie verstehen.

    LG

  3. Zora sagt:

    Ich fahre ja auch regelmässig an nem Werk eines bayerischen Automobilherstellers vorbei (evtl. das Gleiche wie bei Ihnen? ) – und habe mich gewundert, daß egal um welche Zeit ich gefahren bin, immer auch der eine mit der albernen Lackierung unterwegs war.
    Stutzig wurde ich erst, als ich eines Tages 2x innerhalb von 15 Minuten vom scheinbar gleichen Auto überholt wurde – da dämmerte mir dann langsam was.
    Und inzwischen hab ich sogar überrissen: Das sind nicht immer die gleichen Autos – das sind unterschiedliche Typen – aber das alberne Muster hatte mich total verwirrt *g*
    Erfüllt also seinen Zweck zumindest teilweise, wie mir scheint 😉

  4. Wolfram sagt:

    Ich hab damals den Peugeot 206 als erster gesehen, auf einer Straße direkt am Rheinufer zwischen Colmar und Basel.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s