Geschenke…

Wissen Sie was? Weihnachten naht. Und weil sich Nettsein zum Jahresende unheimlich gut auf der Karma-Liste macht, haue ich jetzt Zeug raus.

Tadaa: Buch!Aufgepasst! Für den Fall, dass Ihr Tisch wackelt, hätte ich Bücher zu verschenken. Zwei unglaubliche Stück Müllersche Banalitätsschreibkunst!

Mögen Sie eins? Dann entern Sie doch bitte die diesem Artikel anhängende Kommentarfunktion und geben Laut. Sie dürfen natürlich auch ein Gedicht aufsagen, müssen aber nicht. Falls Sie bisher hier noch nicht kommentiert haben, muss ich Sie freischalten, was Sie aber nicht davon abhalten sollte, sich zu melden.

Am Abend des morgigen Mittwochs, Punkt 20:00 Uhr, lost dann ein extra von Herrn Müller  zu diesem Zweck geschriebenes Würfelprogrämmchen („Is’n Einzeiler, rotz ich dir hin.“) aus, welches Buch wohin geht.

Deal?

Deal!

Los gehts.

P.S. Bitte schreiben Sie keine Adressen in die Kommentare. Die frage ich erst per Mail ab, wenn Sie ein Stück Banales abbekommen haben.

Advertisements

50 Kommentare zu “Geschenke…

  1. MysteraXIX sagt:

    Ein Gedicht mit einer Hand zu schreiben, betrachte ich als äusserst schwer. Denn mit der der anderen Hand versuche in den wackelnden Tisch zu halten. Mist, gleich kippt der Monitor hinten rüber…Dann bedanke ich mich doch noch schnell für die tolle Aktion und…… *RUMS*

  2. christinasbabyblog sagt:

    Na da mach ich besonders gern mit! Und drück nur mir ganz allein die Daumen. Und steh dazu!

    Liebe Grüße Christina Weimarina

  3. alleliebenwilli sagt:

    Ein Stück Banales? Wieso nicht! Hier bitte!

  4. Andrea Noder-Ganser sagt:

    Das mit dem Gedicht .. wird auch bei mir nix.:) Aber gerne nehme ich an der Verlosung teil. Liebe Grüße!

  5. Matilda sagt:

    „Laut“

    Neee… ich lass mal mein Lieblingswintergedicht hier. Will ja schließlich was gewinnen 😉

    Will sehen, was ich weiß,
    vom Büblein auf dem Eis. 

    Gefroren hat es heuer
    noch gar kein festes Eis.
    Das Büblein steht am Weiher
    und spricht zu sich ganz leis:
    “ Ich will es einmal wagen,
    das Eis, es muss doch tragen.
    Wer weiß! “

    Das Büblein stapft und hacket
    mit seinem Stiefelein.
    Das Eis auf einmal knacket,
    und krach! schon bricht’s hinein.
    Das Büblein platscht und krabbelt,
    als wie ein Krebs und zappelt
    mit Arm und Bein.

    “ O helft, ich muss versinken
    in lauter Eis und Schnee!
    O helft, ich muss ertrinken
    im tiefen, tiefen See! “
    Wär’ nicht ein Mann gekommen –
    der sich ein Herz genommen, o weh!

    Der packt es bei dem Schopfe
    und zieht es dann heraus,
    vom Fuße bis zum Kopfe
    wie eine Wassermaus.

    Das Büblein hat getropfet,
    der Vater hat’s geklopfet
    zu Haus.

    Friedrich  Güll, 1812 – 1879

  6. frdrseltsam sagt:

    Lieber guter Weihnachtsmann, schau mich nicht so böse an, stecke deine Rute ein, ich will auch immer artig sein.

    (Bewerbungsgedicht 😀 )

  7. Maia Schwan sagt:

    Da fällt mir spontan Dickie Hoppenstedt ein, der auf die Ansage „Und jetzt sagt uns Dickie ein Gedicht auf“ mit „Zicke Zacke Hühnerkacke“ auftrumpfte 😉

    Ich hüpfe dann auch mal in den Lostopf.

    @ Herr Müller: Machen sie das ja ordentlich!

  8. Birgit Wessel sagt:

    Ich gehöre da wohl zur Fraktion „bitte Freischalten“, da ich bisher nur immer gelesen, geschmunzelt und genossen habe. So ein Buch wäre schon toll, aber nicht zum Verschenken, nur für mich alleine 😉

  9. Andrea sagt:

    Wünsche glückliche Weihnachtstage,
    das ist doch klar und ohne Frage.
    Bei Tannenduft und Kerzenschein,
    möge alles schön und fröhlich sein.

  10. Angie sagt:

    das mit dem Gedicht lass ich lieber, einen wackelnden Tisch hät ich auch nicht zu bieten.
    Also ich würd das Buch einfach gerne mal lesen
    Ja, ich weiß das ist schon ein bisschen oldshool 😉

    Liebe Grüße,
    Angie

  11. Silberdistel sagt:

    Liebe gute Müllerin
    Schaun‘s nicht so böse zu mir hin,
    Stecken‘s Ihre Rute ein,
    Ich will auch immer artig sein
    Und will nun auf Ihr Büchlein fein
    Ganz voller Hoffnung sein.

    P.S.: Güldet das als Bewerbung?
    Eine totale Fannin von Ihnen 🙂

  12. Tidora sagt:

    Na dann mal Los:

    Wenn Autos ineinander knallen
    Weil Flocken auf die Erde fallen
    Und sie dich überall beschallen
    Mit Liedern, die dir nicht gefallen
    Wenn Menschen sich zusammenballen
    Im Kaufwahn alles überfallen
    Dann ist sie sicher nicht mehr weit
    Die wunderschöne Weihnachtszeit

    Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit.

    Tidora

  13. Michael sagt:

    Advent, Advent, ein Engel rennt,
    erst einer, zwei und drei, dann vier.
    Und wenn der fünfte Engel rennt,
    dann hast Du Weihnachten* verpennt!!! 😀

    * alternatives Ende: FrauMüllersBuchverlosung verpennt!!! :mrgreen:

  14. Ute sagt:

    Ein Gedicht????
    Lieber nicht….

  15. Annett sagt:

    Oh da würde ich auch gerne mitmachen. Darf ich? Gehöre auch zu stillen Lesern und Schmunzlern. Ich drücke mir dann auch ordentlich die Daumen.

    Viele Grüße und einen schönen Abend!

    Annett

  16. Mary sagt:

    Ja, auch in diesem Jahr geht der Trend zum Zweitwunsch weiter. Das Buch, das Buch !! Das wünsch‘ ich mir zu Weihnachten ! Wo doch der Erstwunsch Weltfrieden in diesem Jahr wahrscheinlich wieder nichts wird…….

    Frohes Fest wünscht Mary

  17. Mechthilda sagt:

    Noch’n Gedicht, noch’n Gedicht ….

    wohl eher nicht. Mir fehlt jede Fähigkeit zum Reimen.

    LG
    Mechthilda

  18. Fabulatoria sagt:

    *Enterhaken werf und Lospott ran zieh*
    Aye, Frau Müller, da bin ich dabei und hoffe auf die Banalitäten ;o)

    Liebe Grüße und schöne Feiertage, Carmen

  19. Ein Gedicht?
    Warum auch nicht.
    Es ist doch gut
    wenn sich was reimen tut.

    Oha. Zum Glück schon fertig.
    Ich hätte gern Banalitäten gewonnen. Davon gibt es nicht genug im Leben.
    Beste Grüße.
    Britta

  20. Sabine sagt:

    ohne Gedicht………gerne mit Gewinn

    Viele nasse Regengrüße aus Norddeutschland

    Sabine

  21. *meld* hier ich! Ich! Hier ich! *fingerschnips* *zappel* *wink*
    Bitte bitte.

  22. Marie sagt:

    „Von draus, vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen es weihnachtet sehr…“

    Ein Buch von Frau Müller hätte ich schon gerne, also bin ich auch dabei.
    LG, Marie

  23. Stina sagt:

    Eine Lotterie?
    Ich hätte gern ein Hoffnungslos.
    Stina

  24. Maya sagt:

    Ich hüpfe gerne mit ins Losgetummel.
    Ein Gedicht, mmh ein Gedicht. Schwierig, ich kenn keins. SCHÄM 🙂
    LG Maya

  25. Silke sagt:

    Deal

  26. Charmin(g) Bär sagt:

    Ich probiers mal mit Gemütlichkeit…

    *sing*

    >>Hier meldet sich der Charmin(g) Bär,
    der wünscht sich so ein Büchlein sehr!
    Drum pack‘ es ein und sende es ganz schnell!

    Und wenn das Büchlein mir gehört
    und Miez mich nicht beim Lesen stört,
    dann streich ich mir vergnüglich über’s Fell.<<

  27. engelchenfiona sagt:

    Hallo Frau Müller,
    Ich hab auch so ein Exemplar von Mann hier, der macht das auch mal eben so neben bei 🙂
    Das Buch hätte ich gerne deshalb entert ich sie mal hier, allerdings ohne Gedicht, das reich ich nach sobald ich wieder ne vernünftige tastatur habe
    Lg
    Fio

  28. Silke sagt:

    auch ich eine stille Leserin, das regelmäßig und immer wieder gern und über diesen Blog wunderbare weitere Blogs entdeckt…
    Hiermit offizielle Bewerbung für die Auslosung!

    Noch eine frohe weihnachtliche Zeit und Wünsche für 2013 und überhaupt.
    Silke

  29. Redhead sagt:

    Ich würde ganz gerne das Büchlein lesen 🙂
    und ein Gedicht hab ich sogar auch parat *tadaaaa*

    Weihnachtszeit is nearly da,
    all is smelling wunderbar
    nach Christmas, Zimt and candle-Duft,
    snowflakes falling, kalte Luft.

    Kerzenwachs is running down,
    Weihnachtsmarkt is in der town.
    Schneebälle flyen übern Hof,
    Glatteis! – That is freaking doof!

    The Busse rutschen on the street,
    zu Eis gefrieren deine feet.
    Viel Rauch, den paffst du in the air,
    but Erkältung – that’s not fair!

    Denn dann you have to bleib im Haus,
    you look dann ganz schön blöd heraus.
    Then you schau into the Himmel
    and you see a groß Gewimmel
    of Sternen and the moon outside.
    Auf der STraße macht the car a glide,
    rutscht right in die Parkhausschranke,
    thereby killing the Leitplanke.

    Then you schau a bissel dumm
    because you steh im Schneematsch rum.
    The car macht Handstand on the Wand
    and there is an Autobrand.

  30. dasmiest sagt:

    Was tue ich nicht alles für Ihr Karma-Konto 😉

  31. Dörte sagt:

    Dafür oute ich mich auch mal als stille Leserin

  32. Frau Spätlese sagt:

    Na da kann man doch gar nicht dran vorbeigehen an dem Angebot. Hiermit melde ich mich also zu Wort!
    Und bei der Gelegenheit wünsche ich auch noch gleichzeitig eine gemütliche Restadventszeit und vorausschauend ein tolles Weihnachtsfest.
    Viele Grüße
    Frau Spätlese

  33. menzeline sagt:

    Och
    so viele
    schon der Wünsche
    hab wohl die Chance verpasst
    Auwei

    Der Lostopf füllt sich rapide schnell, da hat Herr Müller aber gut zu tun, die so richtig durch zu mischen. Da hoffe ich doch mal, dass er mich auf Anhieb wieder heraus fischt.

  34. Antje sagt:

    Hallo, weil ich weder wackelnden Tisch noch Gedicht habe, würde ich mich über das Buch freuen 😉
    LG ANtje

  35. Leise pieselt das Reh
    In den ganz frischen Schnee….(Tisch steht ohne zu wackeln, ich wollt nur mal ne alberne Gedichtzeile loswerden)…

  36. DerMattes sagt:

    Ich muss dem Herrn Müller ja Recht geben:
    Print „Gewonnen hat: “ & „DerMattes“
    ist eindeutig ein Einzeiler.
    Aber leider ist das Ergebnis auch Falsch, denn erstens weiß derMattes noch gar nicht ob er überhaupt Teilnehmen möchte und zweitens wartet er doch nur sehnsüchtig auf die SMS seiner „besten Freundin von allen“ das das bestellte und extra für ihn produzierte Buch endlich da ist.

    Jaja, bleiben Sie mir weg mit solchen pauschal-Büchern.
    Und außerdem was sollte ich mit zwei Büchern. Sooo sehr wackelt das Sofa ja nun auch nicht. Die 1,7cm reichen da völlig.

  37. Inch sagt:

    Ich kann nicht Reimen. Außer: „Die Sonne scheint mir auf den Bauch, soll sie auch“, was nicht so ganz zur Jahreszeit passt. Trotzdem will ich in den Topf!

  38. Lilly sagt:

    Oh, eine Weihnachtsverlosung?! Dann drängel ich mich doch gleich mal mit in den Lostopf. Banales kann man ja nie genug haben. Wenn’s dann auch noch das Müller’sche ist, kann ja nix mehr schief gehen. Also hiehieeer, huhu!!!

  39. rotezora. sagt:

    Ein Weihnachtsgedicht Marke Eigenbau gefällig? Na gut, ihr habt es so gewollt:

    Es fallen die Flocken,
    Verkehr kommt ins Stocken,
    ist uns doch egal!
    Wir jauchzen, frohlocken
    beim Läuten der Glocken
    ein weiteres Mal…

    Dann bewerb ich mich auch mal.
    Allen frhliche Weihnachten!

  40. Meike sagt:

    Ein Gedicht ist gewünscht?

    Hach – da muß ich jetzt aber mal schwer überlegen.

    Hmmm ….

    Also, vielleicht so:
    ****************************************************************************
    Die Weihnachtstage kommen bald,
    draußen ist es diesmal nicht so kalt.

    Steht dann noch die Familie vor der Tür,
    hilft zur Entspannung vieleicht Bier?

    Es gibt Geschenke und viel Essen,
    die frommen Gedanken nicht vergessen!

    Bald ist’s vorbei und denkt daran –
    auch in 2013 kommen Christkind oder Weihnachtsmann.
    ****************************************************************************

    Frei nach dem Motto „reim Dich oder ich freß Dich“ selbstgedichtet!

    Schöne Feiertage!!
    Meike

  41. MaxSonic sagt:

    Yippie, Geschenke… Das mit dem Gedicht lasse ich lieber, das können andere besser 🙂

  42. Mara sagt:

    Sehr geehrte Frau Müller,

    auch ich wünsche mir eines Ihrer Bücher 🙂

    Fröhliche Weihnachten
    Mara

  43. Nina sagt:

    Ich war schon ganz traurig, dass wahrscheinlich nicht die Gelegenheit haben würde, Ihr Buch zu lesen…aber hier ist die Chance! 🙂 Eine tolle Idee!

  44. Zora sagt:

    Ohohoh…. beinahe verpasst! *hüpft noch schnell in den Lostopf hinterher*
    Dichten kann ich selbst auch nicht – daher schreib ich eins ab:

    How to schmück a christmas tree

    If the christmas tree is green
    My advice is: Schmücke ihn
    Wenn da hängt a lot Lametta
    It is looking gleich much better
    And to have noch viel mehr fun
    Put some bunte Kugeln dran
    But the best zur Weihnachtszeit
    Are the candles, burning bright

    Geklaut bei: Horst Winkler, Versschmide (http://www.verseschmiede.com)

    Frohe Weihnachten!

    P.S.: Matilda – vielen Dank für das Gedicht, + die damit verbundenen Erinnerungen! Das hab ich schon ne halbe Ewigkeit nicht mehr gehört. Meine Oma musste mir das früher immer aufsagen. Ich hatte sogar mal eine Kassette, die sie selbst mit lauter Gedichten und kurzen Geschichten bespielt hatte. Leider lebt die Kassette nicht mehr – aber die Oma zum Glück schon noch 🙂

  45. Iris sagt:

    Liiiiiiiiiiiiiiebe Frau Müller, ich würde statt Ihnen ein Gedicht aufzusagen, eher anbieten, aus Ihrem (dann meinigen) Buche dem Liebsten vorzulesen -also Bettgeschichten sozusagen- wär das was? Würden dann sogar 3 Leute profitieren:
    Sie, weil Sie dem Gedicht entgehen und sich großzügig zeigen, Ihr Karma aufwerten, in mein Nachtgebet… Sie wissen schon!
    Ich, weil ich mich so gern reden (ersatzweise vorlesen) höre und
    Der Liebste, weil er es wirklich gern mag, wenn ich ihm abends vorlese (und der Inhalt ist ihm nicht egal!).
    DEAL *zwinker*
    LG, Iris

  46. Flohnmobil sagt:

    Ich schreib jetzt nur noch einen Kommentar, damit Müller’s Einzeiler wirklich was zu tun hat. Reelle Chancen wird wohl eine Schweizerin in dieser prominenten Runde kaum haben.

  47. pathologe sagt:

    Laut.

  48. Wolfram sagt:

    Gedichte schreiben ist für Dichter. Ich bin keiner, jedenfalls nicht so ganz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.