Häppy…äh, Dings…

Herrn Müller und mich verbindet ein unglaublich praktischer Aspekt: Wir haben beide dicht beieinander Geburtstag. Und weil uns genau ein Jahrzehnt trennt, erreicht jeder von uns im gleichen Jahr eine neue Lebensdekade.

Herrn Müller und mich verbindet noch etwas: Wir feiern äußerst ungern. Verstehen Sie mich nicht falsch – Geschenke kriegen wir gern. Aber das ganze Drumherum könnten wir, wenn es nach uns ginge, auslassen.

Mache wir aber nicht. Weil wir nämlich Freunde haben und Wert darauf legen, dass das so bleibt. Irgendwann haben wir uns dann entschlossen, unsere Geburtstage zusammenzulegen und einfach gemeinsam zu feiern. Es ist auch viel dramatischer, wenn auf den Einladungen steht: Die Müllers laden zum Achtzigsten!

Dieses Jahr – so ein Zufall, feiern wir genau den Achtzigsten. Und das will/muss gefeiert werden. Derzeit überlegen wir noch, wo wir die ganze Horde hinschaffen. Katzenhaar-, Baby- und Haus-mit-Vorgarten-Allergikern sei Dank reicht es nämlich nicht, alle Freunde nach Hause einzuladen und einen Kuchen in die Menge zu werfen. Nein, wir gezwungen, irgendwo „aushäusig“ nach einer geeigneten Lokalität zu suchen.

Unser derzeitiger Favorit: Kindergeburtstag bei McDonalds. Unglaublich praktisch, weil: Wir kriegen ein Geschenk, alle werden verköstigt und (Pluspunkt) wir werden sogar von kompetentem Fachpersonal betreut. Wenn der kleine Jakob also mal aufs Klo muss, wird ihm jemand helfen. Wer mag, darf außerdem eine Pappkrone tragen und kriegt Luftballons geschenkt.

Wer jetzt anmeckert, nur Kindern sei ein Kindergeburtstag erlaubt, dem sage ich Folgendes: Wir alle sind die Kinder von irgendwem.

Punkt.

Advertisements

11 Kommentare zu “Häppy…äh, Dings…

  1. menzeline sagt:

    Stimmt, wir alle sind die Kinder von unseren Eltern. Aber ich als Erwachsene … meinen Geburtstag … als Kindergeburtstag bei McDoof zufeiern, auf die Idee würde ich nie kommen.
    Da käme ich mir auch ein bisschen albern und unplaziert vor.

    Aber jedem das seine. Wenn Sie, liebe Frau Müller und Ihr Herr Gemahl das so feiern wollen, dann wünsche ich Ihnen viel Spaß dabei.

    Und wann … wenn man fragen darf… steigt die große Feier? Bzw. wann darf man gratulieren?

  2. Cati Basmati sagt:

    Ich würde ja mal als erstes abschaffen, dass jeder der mag, eine Krone tragen darf. Das geht so nicht. Kronen sind ein Alleinstellungsmerkmal und daher den Geburtstagskindern (und mir) vorbehalten. Darauf sollte man unbedingt achten, nachher gibt sonst noch jemand versehentlich dem falschen Bekrönten ein Geschenk!

    Mein Favorit in dieser Hinsicht ist ja die Hochzeit im Möbelhaus Wohnwelt Pallen in Würselen bei Aachen. Deren Inhouse-Gastronomie wirbt damit, dass man in der Bayernstube auch prima Feste feiern kann, wie z. B. Firmenjubiläen oder eben Hochzeiten. Und da man erst folgenden Weg abschreiten muss, bevor man zum Buffet kommt: Krimskrams wie Geschirr, Bettwäsche und Spiegelchen rund um die Kassen, 3 Stufen runter, Teppiche, Feuerschutztür, junges Wohnen, Rolltreppe rauf, merkwürdiges junges Wohnen, sanft ansteigende Rampe – oder man nimmt den Umweg durch das internationale Wohnen, auch nett und ohne weitere Treppen zu bewältigen – kann man vor dem ersten Sekt auch noch schnell die Hochzeitsliste erweitern, falls ein Gast doch noch ein Geschenk braucht. Zur Belustigung der jungen Gäste steht übrigens ein Karussel vor der Tür.

    • Frau Müller sagt:

      Sowas in der Art schlug Herr Müller auch vor. Wir haben ja zum Glück so ein Möbelhaus mit Verköstigungstempel ganz oben unterm Dach in der Nähe…
      Im Zweifel würfeln wir am Ende einfach.

  3. Iris sagt:

    Bei mir ist es der 22.10. und letztes Jahr war mir nach richtig Fete, weil Abschied und Umzug usw., also hab ich meine 35 Freunde und -innen an dem (Sams-)Tag ab 17 Uhr in ein großes Küchenstudio eingeladen, vorher Großeinkauf gemacht und dann haben ALLE einmütig geschnippelt, Rezepte verhandelt, gedünstet, gebraten, dem Dampfgarer gelauscht… getrunken auch, ein bißchen Küchen geguckt – es war wohl so schön, dass ich gestern lauter Karten erhielt „Ach, letztes Jahr…“. Und ich hab dem Küchenstudio-Chef 50 € Miete gezahlt, Mann, war das ne Sause, hihi!
    Wär das was? Ach ja, es gab keinen Kaufzwang einer Einbauküche im Wert von …
    Liebe Grüße und gutes Gelingen, Iris

  4. rotezora. sagt:

    Aha, die Müllers werden also dieses Jahr 35 und 45, oder? Ich stelle dann mal herzliche Glückwünsche nebst Kuchen mit Kerzen und ein virtuelles Geschenk hier ab, das darf aber erst am Geburtstag geöffnet werden!
    @ Iris:Die Idee mit dem Küchenstudio ist ja wohl obergenial!

  5. Manu sagt:

    rotezora hat meine Frage beantwortet. Ich habe im Kopf gerechnet und bin ich drauf gekommen. Ich bin halt doch blond. Bin immer bei 30 und 50 hängengeblieben, aber da liegen dann ja 20 Jahre dazwischen…

  6. CeKaDo sagt:

    Auf 35 und 45 bin ich auch gekommen. MatheförderunterrichtfürjungeErwachsenegeben sei Dank. Aber das mit McD ist ein prima Idee. Darf man da auch laute Musik mitbringen?

  7. na, dann alles gute. ^^

  8. mama06 sagt:

    hihihi sie haben echt klasse Ideen. Noch eine von mir Indoor Spielplatz da kann man auch prima toben, Nachteil die Brut muss man selbst betreuuen

  9. Pfeffermatz sagt:

    Also ich feiere am liebsten bei IKEA – meinen Lieblingsladen in jeder Hinsicht. Kötbüller für alle, und zum Nachtisch einen Hotdog.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s