Auf Anfang…

Das Haus nebenan steht schon wieder leer. Ich darf Ihnen versichern, dass das nicht unsere Schuld ist. Wir sind total nette Nachbarn. Doch, doch, hören Sie nicht auf das, was die anderen sagen… Schuld ist vor allem die Tatsache, dass unlängst beschlossen wurde, die Kontingente der US-Army in unserer Nachbarschaft aufzulösen. Das Gefolge wird nun also umverteilt oder geht wieder nach Hause, und bei uns gibt es den einen oder anderen Hausleerstand.

Und unser Kind muss wieder einmal Abschied nehmen von besten Freunden. Kaum haben sich die Blagen aneinander gewöhnt (und die Erwachsenen auch), wird schon wieder weggezogen… Das ist schade. Die Kinder haben die Tatsache des Abschieds zum Glück noch gar nicht richtig gerafft. Mit vier Jahren dreht sich die Welt außerdem so schnell, dass der Trennungsschmerz sicher bald verflogen ist. Schnell noch ein Foto ins Freundebuch geklebt…

Eine weitere Neuigkeit ist auch, dass das Haus erstmals nicht wieder neu vermietet werden soll sondern verkauft wird. Ich stelle mich auf einen längeren Leerstand ein, denn so richtig flott gehen Häuser in letzter Zeit ja nicht über den Ladentisch. Und die Ollen schon gar nicht. Außerdem hat der Besitzer gut unterrichteten Quellen zufolge einen Mondpreis anvisiert, der seinesgleichen sucht. Ja, die Immobilienpreise ziehen wieder an, Sie haben recht. Aber so sehr nun auch wieder nicht. Zumal, wenn man weiß, was am Haus alles gemacht werden muss (und wir – da im gleichen Gebäudetyp wohnend – wissen das nur zu gut).

Nichtsdestotrotz laufen die Besichtigungen. Ich habe schon den einen oder anderen Interessenten aus meinem Garten vertrieben, Oma Friede hat die Polizei gerufen, weil ominöse Gestalten die Nachbarschaft ausgekundschaftet und Fotos gemacht haben und wir stellen unsere Kinder immer dann auf laut, wenn Leute auf der Bildfläche erscheinen, die wir so gar nicht leiden können. Obwohl ich mir sicher bin, dass letzteres gar nicht nötig sein wird. Es reicht, dass da deutlich sichtbar ein Kinderwagen im Garten steht. Und wer, der doof genug ist, zu viel Geld für ein Haus auszugeben, kauft sich schon in unmittelbarer Nachbarschaft eines Kinderhaushaltes ein? Für die übrige Abschreckung sorgen außerdem unsere greisen Nachbarn, die auf Patrouille gehen, sobald sie Unbekannte erblicken, immer bereit, die Polizei zu rufen.

Bleibt zu hoffen, dass wir keine bösen Nachbarn bekommen. Bei zwei vergangenen tollen Nachbarn wäre Murphy zufolge mittlerweile ja ein schlechter dran. Aber ich weiß, das Universum wird ein Einsehen haben. Die skurrilen Nachbarn, das sind schließlich schon wir… fragen Sie mal unsere Rentner…

Advertisements

3 Kommentare zu “Auf Anfang…

  1. Inch sagt:

    Nicht dass sie die guten Nachbarn vertreiben. Ich meine, wegen der Rentnerbürgerwehr und so. Die würde mich abschrecken, und ich bin total nett. Geradezu eine Nachbarin wie aus dem Bilderbuch

  2. WeibsWort sagt:

    Die Abschreckungstaktik ging bei uns nach hinten los. Passen Sie bloß auf!

    Sobald sich hier (auf den ersten Blick unsympathische) potenzielle Nachbarn die freistehenden Wohnungen angeschaut haben, habe ich auch auf „laut“ geschaltet. Also richtig laut. Disturbed und Slipknot aufgedreht (kein großes Opfer) und gemeinsam mit dem Junior, so der da war, ordentlich auf RTLII-Niveau durch die Wohnung gepoltert (sehr großes Opfer!). Nun ja… jetzt haben wir die A-Karte, bzw. die Nachbarn bekommen, die sich angesichts dieser Geräuschkulisse wohl heimisch fühlen… 😦

  3. Wir haben neue Nachbarn bekommen. Was bin ich froh dass wir in ca. 4-5 Monaten ins eigene Häuschen (mit tollen Nachbarn) einziehen können. Grüßen können sie nicht und wir haben gefälligst unser Grundstück zu umzäunen damit ihr Hund unsere Kinder nicht frisst o.O
    Mir fällt bei sowas immer nur ein „Wtf?“ Vllt. sollten wir unser Nerdtum mal ausleben und ein Live-Rollenspiel im Garten veranstalten oder eine Runde Paintball? Wäre vllt. auch noch ein Tipp für Familie Müller 😉

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s