Lustige Gesellen…

Heizungsbauer. Lustige Gesellen.

Als wir damals den Entschluss fassten, unsere Heizungsanlage zu modernisieren, haben wir einen Fehler gemacht. Wir haben keine Fachfirma beauftragt sondern einen Entertainmentbetrieb mit besonderem Augenmerk auf Kleinkunst und Zirkusbetrieb. Nicht nur, dass immer die selben beiden Clowns vor der Tür standen, wenn mal wieder ein Termin im Casa Müller anstand. Es wurden auch diverse Termine drei Minuten vor Start verschoben, Dreckstraßen auf Frau Müllers Teppich gelatscht (unter dringender Vermeidung der extra bereitgelegter Dreckmatten) und im Beisein der Hausfrau zugegeben, dass der einzubauende Heizkessel ein Premierenwerk darstellte und die Clowns „mal gucken“ wollten, wie es sich mit Einbau und Inbetriebnahme so angehen würde. Gelle, so macht es doch erst Spaß! Einfach kann schließlich jeder Depp!

Nun hat sich zwar schlussendlich alles zum Guten gewendet, leider hat uns das aber auch das ganze Chaos vergessen lassen. Und so kam es, wie es in solchen Fällen kommen muss: Als der erste Wartungstermin anstand und der Zirkusbetrieb anfragte, wie es denn so stünde, haben wir die Tür wieder aufgemacht und sie hereingelassen…

In diesem Zusammenhang sollten auf speziellen Wunsch von Frau Müller noch ein paar Kleinigkeiten erledigt werden, die es notwendig machten, dass Ersatzteile bestellt werden mussten. Das dürfen Sie gern als Performancetest für den  Zirkusbetrieb verstehen, liebe Leser. Hätte ja immerhin sein können, dass sich in der Zwischenzeit Besserung eingestellt hätte.

Machen wir es kurz: Wir warten bis heute auf die Teile.

Dafür hatten wir gestern Post im Briefkasten mit der Bitte um Weiterempfehlung des Meisterbetriebs. Sogar Bestechungsschokolade hatte man beigelegt und damit marketing- und kundenbindungstechnisch gar nicht so viel falsch gemacht.

Und mit der Weiterempfehlung werden wir es so handhaben wie der Heizungsbauer mit den bestellten Ersatzteilen…

Advertisements

6 Kommentare zu “Lustige Gesellen…

  1. Oh, na da gratulier ich mal. Ich habe erst diesen Winter renoviert, inklusive Heizung, Bad, und allem was dazu gehört. An manchen Tagen wusste ich nicht mehr, ob ich lieber weinen oder lachen soll 😉 Schokolade hab ich allerdings nie bekommen 😦
    Gruß aus Graz
    Rain

  2. der Muger sagt:

    Also – wenn ich Heizungsbauer wäre, täte ich keine Schokolade in fremden Briefkästen ablegen. Sicher nicht…
    liebe Grüsse vom Muger

  3. ichnuwieder sagt:

    ich bin/war gelernte handwerkerin………………….. noch die generation, die ihren dreck wegmacht, bevor sie eine baustelle verlässt und die zügig die wünsche der kunden erfüllt (wem das evtl etwas sagt..)
    …… und schäme mich seit jahren soooo oft fremd für das verhalten meiner „kollegen“

  4. Wolfram sagt:

    <emUnd mit der Weiterempfehlung werden wir es so handhaben wie der Heizungsbauer mit den bestellten Ersatzteilen…

    Das würde ich der Firma allerdings auch so mitteilen.

  5. skizzenblog sagt:

    es soll ja auch unterhmen geben, die sommers und in ferienzeiten leberwurstproben verschicken… an die erinnert man sich auch sehr lange.

  6. Oh, da hab ich was für sie Beide, das wird Ihnen gefallen :-).
    14 Minuten, die sich lohnen.

    Falls Sie wenig Zeit haben, können Sie damit ein wenig Zeit sparen ;-).

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s