Papa war´s…

Frau Müller und Kind 1 im Kleinstwagen.

Ich will, an einer Ampel wartend, links abbiegen, als sich die Brut meldet: „Der Papa macht immer so…“ sagt das  Kind und vollführt eine großzügige Handbewegung, die darauf hindeutet, dass Herr Müller gern einhändig fährt und zweifellos sehr cool dabei aussieht.

Endlich wird die Ampel grün, ich lege den ersten Gang ein. Der Fahrer vor mir tuckert gemächlich los. Offensichlich zu langsam für den Nachwuchs. „Fahr zu, Oppa!“ brüllt es vom Beifahrersitz. Ich schaue strafend neben mich und ernte einen unschuldigen Blick aus zwei Kulleraugen: „Das macht der Papa auch immer!“

Advertisements

9 Kommentare zu “Papa war´s…

  1. Hier in Dubai wird extrem aggressiv und rücksichtslos gefahren…dass ich mich angepasst hatte, habe ich vor ca. 4 Jahren daran gemerkt, dass meine noch nicht ganz dreijährige Tochter mit ihrem Bobbycar immer wieder gegen die Wand gefahren ist und gesagt hat, mach Platz du Trottel, ich habe hier Vorfahrt…und nein, ich bin nicht stolz darauf und noch mal nein, ich hatte hier noch keinen Unfall….;-)

  2. holldrio sagt:

    Wo der Papa Recht hat…?
    🙂

  3. menzeline sagt:

    Der Apfel fällt nicht weit vom Baum, könnte man auch sagen. 🙂

  4. ichnuwieder sagt:

    *rotwerd…
    mit schaudern denke ich daran, WAS für ein schlechtes beispiel ich sohnemann beim autofahren geboten habe..
    der macht grade führerschein- und wie ich höre, pöbelt er beim fahren genau so wie ich..
    *irgendwomussmanjadürfen- motz*

  5. Manu sagt:

    Hehe…. wie der Herr… 😉

  6. menzeline sagt:

    Liebe Frau Müller,

    ich habe so eben versucht Ihnen eine Mail zu schreiben, aber ich bekam eine Fehlermeldung zurück, stimmt ihre Mailadresse nicht mehr?
    Vielleicht können Sie mir ja eine Mail schicken. Danke

    • Frau Müller sagt:

      Wenn Sie an „diefraumueller@googlemail.com“ geschickt haben, sollte alles ankommen… Gerade noch einmal gecheckt. Es sei denn, Sie haben versucht, zu spammen. 😉

  7. Löwenzahn sagt:

    Mann mit Hut! Schon mal darauf geachtet? Mein Mann wird für unseren Nachwuchs diesbezüglich wohl auch kein allzu gutes Vorbild sein. Hm. Wieso können wir es eigentlich nicht selbst festlegen, welche Eigenschaften als Vorbild dienen sollen und welche als Abschreckungsbeispiel? Das würde die Erziehung wirklich sehr viel einfacher machen!

  8. SOLEILrouge sagt:

    Liebe Frau Müller,
    irgendwie bin ich auf Ihrem Blog gelandet und hab mich etwas festgelesen! Ein köstlicher Spaß… MERCI für die Lachtränen!
    Obiger Post hat’s mir grad besonders angetan und erinnerte mich an meine verbalen „Entgleisungen“ im Auto, die meine damals 3-4-jährige Tochter dann auch extrem exakt wiedergehen konnte…. *ähem*… ;-)))
    Herzliche Grüße,
    SOLEILrouge 🙂

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s