Nur Bekloppte…

Ich beginne anzunehmen, dass die Straße, in der ich neuerdings parken muss, wenn ich zum Arzt will, nur von Bekloppten frequentiert wird. Vor einiger Zeit habe ich ja bereits fürs miese Einparken eine Verwarnung kassiert. Heute nun führte mich meine Parkplatzsuche wieder in die gleiche Ecke. Weil ich ein lernfähiges Geschöpf bin, gab ich mir beim Einparken besondere Mühe. Das Auto stand zentimetergenau genau in der Mitte der Parkplatzmarkierung. Ich konnte stolz auf mich sein. Verwarnungen konnten andere kassieren, ich hatte perfekt gezirkelt.

Kaum zwei Stunden später war mein Arzttermin vorbei und ich schaffte es sogar, in den Wagen einzusteigen, bevor mein Parkticket ablief. Wieder ein Punkt für mich.

Wäre da nicht dieses Zettelchen an der Seitenscheibe gewesen…

„Sie stehen auf einem Behindertenparkplatz! Ich zeige Sie an!“

Schreck…

Da hatte ich doch tatsächlich einem gehbehinderten Mitbürger… Moooooment… ich stehe auf einem Behindertenparkplatz? Ich schwöre, ich bin dreimal ums Auto herumgewandert und habe den Hinweis darauf gesucht, wie ich es geschafft hatte, derart blöde zu sein. Aber gefunden habe ich des Rätsels Lösung nicht. Tatsächlich stand ich auf dem ersten Nichtbehindertenparkplatz  vor zwei regulären Behindertenparkplätzen. Davor. Was ein wesentlicher Unterschied ist zu drauf. Wer allerdings das Schild nicht richtig lesen kann… Blindheit ist eben auch eine Behinderung.

Und sollte ich nochmal in Verlegenheit geraten, in dieser Beklopptenstraße zu parken und am Ende vielleicht noch ein Ticket für ein dreckiges Auto zu kassieren, bin ich selbst schuld…

Was jetzt aus meiner Anzeige wird? Da lasse ich mich einfach überraschen.

Advertisements

14 Kommentare zu “Nur Bekloppte…

  1. anna sagt:

    Und, warst du paranoid genug, ein Foto von deinem Auto /neben/ dem Behindertenparkplatz zu machen? So als Gegenbeweis, falls der Bekloppte dich tatsächlich anzeigt…

  2. Alice sagt:

    Hast du fotografiert, dass du NICHT auf einem Behindertenparkplatz stehst?

  3. menzeline sagt:

    Genau, denn Sie, liebe Frau Müller müssen ja jetzt beweisen, dass Sie eben nicht auf einem Behindertenparkplatz gestanden haben.

    • engelchenfiona sagt:

      das ist nicht war muss sie nicht, derjenige muss beweisen das sie auf einem behindertenparkplatz stand, und ein foto von ihm würde ja genau das gegenteil beweisen

    • Frau Müller sagt:

      Zum Glück muss ich nix beweisen. Das muss der, der (im Falle des Falles) anzeigt. Ich lasse mich mal überraschen, was da jetzt noch nachkommt. Wahrscheinlich ohnehin nichts.

    • Wolfram sagt:

      Nein, wieso denn? Seit wann gilt in Deutschland, daß man seine Unschuld beweisen muß?
      (Oder war es in Frankreich, da gilt das im Verkehrsrecht tatsächlich…)

  4. Flohnmobil sagt:

    Und ich habe immer gedacht, nur in der Schweiz sei jeder sein eigener Polizist.

  5. engelchenfiona sagt:

    huhu frau müller, is alles ok bei ihnen?
    so viel stille lässt uns hier zappeln 🙂

  6. Juliane sagt:

    Und ich verwette meinen ..äh.. Geldbeutel, dass die 2 „echten“ Behindertenparkplätze völlig frei waren. Stimmt’s?!
    Solche Plätze sind nämlich immer frei.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s