Nicht deins…

Ne, Mäuschen, mein Herr Müller ist nicht der, den du sprechen willst. Ja, da bin ich mir ganz sicher. Doch, doch, das weiß ich genau. Ist mir schon klar, dass du die Nummer aus dem Telefonbuch hast, aber wenn du mal aufs Cover schaust, dann wirst du feststellen, dass du ein Vor-vor-vor-vorsaison-Exemplar benutzt hast. Im neuen Buch steht die Nummer schon gar nicht mehr drin. Weil nämlich ständig Leute anrufen, die Herr Müller nicht kennt, die aber meinen, ihn zu kennen.

Ist mir egal, dass der Chor heute ausfällt. Und, nein, ich weiß nicht, wie man Frau Heine erreichen kann. Ich kenne sie nämlich nicht. Nein, auch Herr Müller nicht. Du hast nämlich die falsche Nummer. Ich kann nichts dafür, dass Herr Müller einen Allerweltsnamen hat. Die richtige Nummer von dem anderen Herrn Müller kenne ich auch nicht. Aber wenn du ihn erreichst, richte ihm doch einen schönen Gruß aus.

Ja, ich habe gehört, dass der Chor ausfällt. Das ist mir aber egal. Weil ich es nicht so mit Singen habe, weißt du. Mag ja sein, dass es da immer sehr schön ist. Aber wir wohnen nicht einmal in der gleichen Stadt, unabhängig davon, was im Telefonbuch steht. Das ist ein altes Buch, ein uraltes Telefonbuch, das du besser wegschmeißt.

Jetzt muss ich aber Schluss ma… Was? Nein, du kannst meinen Herrn Müller nicht sprechen. Es ist wirklich der falsche. Das kannst du mir glauben. Er ist nicht im Verein „Singende Landwirtschaft“, Frau Heine ist nicht seine Nachbarin, er hat keine Putzfrau (es sei denn, du meinst mich) und wir werden uns sicher nicht um die Nummer den anderen Herrn Müller bemühen, nur damit wir in Zukunft bei Anrufen dieser Art Auskunft geben können.

Ja, mir tut es auch leid für dieses Gespräch. Dir auch einen schönen Tag. Und viel Spaß beim, Chor… ach ne, der fällt ja heute aus…

Advertisements

18 Kommentare zu “Nicht deins…

  1. Manu sagt:

    Das kenne ich . Zu allem Übel wohnt eine Frau mit dem gleichen Nachnamen bei uns im Haus. Sie war aber cleverer, als wir und hat eine Geheimnummer!

    LG

  2. Frau Brause sagt:

    Ich habe eine Nummer bekommen, die zuvor jeman anderes gahabt haben muss. Nein, ich hole nicht sein Auto ab, nein, zu seinen Versicherungen kann ich nichts sagen, nein, diverse Frauen kann ich leider nicht weiterverbinden. Und auch ich weiß nicht, unter welcher Nummer man den Mann erreichen kann…
    LG

    • Wolfram sagt:

      Wir auch. Geheimnummer – aber vorher war das die Faxnummer eines Supermarkts, der dichtgemacht hat.
      Neue Nummer beantragt – die hat vorher einem Medizinvertreter gehört, der Altersheime belieferte. Grrrr! Aber wenigstens rufen dessen Kunden tagsüber an, statt nachts Faxe zu schicken!

    • Frau Müller sagt:

      Ja, das kenne ich. Nach einer bestimmten Sperrzeit werden Tel-Nummern wieder neu vergeben. Auf diese Weise hat mein damaliger Exfreund, als ich wegen ihm zweimal die Nummer gewechselt habe, noch wochenlang die neuen Nummernbesitzer geärgert…

  3. Hossa sagt:

    Hihihi…
    Sind Sie sicher dass es sich nicht doch um den gesuchten Herrn Müller handelt? 😉
    Nur mal so frag….

  4. wahnsinn sagt:

    Meine Mutter hat eine Nummer, die sich nur in einem kleinen – aber folgenschweren – Zahlendreher von der Autowerkstatt 2 Häuser weiter unterscheidet:

    „nein, ich weiss nicht, ob Ihr Wagen schon fertig ist….“

    Meine Tante hat eine Nummer, die sich in nur einem kleinen – aber folgenschweren – Zahlendreher vom stadtbekannten Radiosender unterscheidet, der wohl recht häufig so Gewinnspiele macht, bei denen man ganz schnell im Sender anrufen muss…..

    Sie nimmt gar nicht mehr ab, wenn es klingelt. Sie wartet, wer auf den Beantworter spricht……

    Liebe Grüsse
    asty

  5. Tanni sagt:

    Also in Djörmeni hab ich solche Probleme nie gehabt, evtl liegts am raren Nachnamen…. allerdings habe ich dieses Problem ständig in den USA da dort die Nummern auch bei Prepaid Handy’s (nur son bsp) nach 60 Tagen nicht-nutzung neu vergeben werden. Und so bekam ich eine Nummer die aber schon mehrfach vorher vergeben war und als wollte jemand nicht mich „Jake Honey is that you??“ (nein zu Zippe hör ich mich so an?!) oder die Mailbox war vollgequatscht mit 20 Anrufen und das abhören jener kostet auch wieder….ach …. sie haben aber wirklich einen ganz ganz seltenen Nachnamen, nüch wahr? *kicher-chorbuch-reich* lalala

  6. Inch sagt:

    Das kleine Kind und ich hatten dieses Problem und haben es teilweise immer noch mit unseren neuen Handynummern!!! Auskunft des Netzanbieters: DAS kann nicht sein. SO WAS kommt NIE vor. Das Dumme ist, dass die falschen Anrufe, außer die von der Wäscherei, dem Friseur und der Arztpraxis immer nachts kommen. IMMER!!!

  7. Anja sagt:

    Julie Watson – so heisst unsere geheime Mitbewohnerin. Und das beste ist, dass die gleichen Anrufer (Krankenkasse, Bank etc.) auch nach dem zweiten oder dritten Anruf immer noch nicht glauben, dass sie eine falsche Nummer haben. Sie tun jedesmal sehr erstaunt. Mich erstaunen dagegen wahlweise die vertraulichen Anreden oder direktes Losquatschen des Anrufers, ohne das man Zeit hat, kurz ein „Falsch verbunden!“ einzuwerfen. Auch schoen: Erbostes Nachfragen, wer ICH denn sei, wenn ich mich nur mit „Hallo?“ melde. Julie Watson, wenn Du das hier liest, klaere bitte das Missverstaendnis!!!

  8. Die erste Telefonnummer, die ich bekam, stand im (aktuellen!) Telefonbuch noch unter „Suchtberatungszentrum“. Nett, wenn morgens um 6 jemand anruft und fragt, ob er bei mir Zivildienst leisten könne 😉

  9. menzeline sagt:

    Herrlich all eure Anekdoten, könnte mich wegbeamen vor Lachen.
    Aber wenn man wirklich selber betroffen ist, sieht die Sache schon anders aus.
    Das ihr dabei alle noch so geduldig seit, ich wäre da schon ausgerastet.

  10. Bei uns gibt es einen Ort weiter einen Txiunternehmer der den selben Namen hat wie mein Mann. Da durfe ich einem aufgebrachten Anrufer versuchen zu erklären, dass der Mann dieses Namens, der unter UNSERER Nummer zu erreichen ist, ihn ganz sicher nirgendwo abholen würde, Ausnahmen würde er nur für mich machen. Und er bräuchte auch nicht noch weitere Male auf dem Anrufbeantworter über den schlechten Service meckern, ICH könne mich da nicht beschweren. Und NEIN, die richtige Nummer könnte ich ihm auch nicht sagen, die müsste er unter dem richtigen Ort im Telefonbuch nachschlagen… Grmpf!

  11. Zora sagt:

    Hihi…. ganz früher wollten bei uns Leute gerne mal VHS-Kurse buchen. Wir hatten zwar ne andere Vorwahl und die Rufnummer an sich war eine Zahl kürzer – aber ein Zahlendreher bei der Vorwahl und schon sind die Leute bei uns gelandet.
    Und man glaubt gar nicht, wie renitent Leute dann werden können – weil die sich GARANTIERT! nicht verwählt haben.
    Als ich dann daheim ausgezogen bin, hab ich die alte Nummer eines Grafen bekommen, der ein Restaurant in der Nähe hatte. Die Nummer lag angeblich 3 Jahre still, bevor ich die gekriegt habe. Ist ganz doll, wenn man Samstags gegen 6 Uhr in der Früh aus der Disko heimkam, um 8 Uhr das Telefon klingelte und jemand nen Tisch reservieren wollte.
    Irgendwann habe ich mich mal um die neue Nummer des Grafen gekümmert und konnten den Leuten wenigstens weiterhelfen
    Aber der Abschuß kam ca. 6 (sechs!!!) Jahre, nachdem ich die Nummer hatte – da rief mich der Anwalt des Grafen an und laberte auf meinen AB…. da hab dann auch ich als Nicht-Zeitungsleserin mitbekommen, daß der Graf Dreck am Stecken hat und dringend mal zurückrufen sollte … O_O
    Und mein AB hatte folgenden Spruch drauf:
    „Hallo, hier ist Theo, der automatische Anrufbeantworter von Zora XXXX. Zora XXXX ist derzeit nicht erreichbar, meldet sich aber baldmöglichst zurück, wenn Name und Telefonnummer hinterlassen werden.“
    Öhm ja… der Sekretöse wars unglaublich peinlich, als ich bei denen zurückgerufen hab und meinte, daß ich zu den Fragen nix sagen kann, weil ich weder der Graf noch die Telefonistin des Grafen bin und das der Chef doch vielleicht auch mal zuhören sollte, was ein AB so von sich gibt, damit sowas nicht nochmal passiert 😉

  12. Wolfram sagt:

    Meine früheren Schwiegereltern hatten nicht nur den gleichen Namen, sondern auch bis auf eine Ziffer die gleiche Telefonnummer wie der Revierförster…

  13. Frau Müller sagt:

    Also bei uns rufen nach wie vor immer mal wieder Leute an, die eine Firma aus dem Nachbardorf erreichen wollen. Wenn man sie fragt, welche Nummer sie gewählt haben, nennen sie eine komplett andere Zahlenkombination als unsere Tel-Nummer.
    Die Telekom meint nach wie vor, es gäbe keine Schlatungs- oder Verbindungsfehler. Das ist auch immer eine lustige Geschichte…

    • Doktor Peh sagt:

      Da kann es abe sein, dass die Firma im Nachbardorf eine Anrufweiterleitung eingerichtet hat (beispielsweise zur Privatnummer des Inhabers), die Sekretöse sich bei dieser Weiterleitungsnummer aber vertippt hat und Ihre Nummer eingab. Allerdings sollte die Telekom in der Lage sein, diese Weiterleitungsnummer auslesen zu können.

  14. heidierdbeer sagt:

    Früher mal, Studenten-WG Telefon-Nr. 1x 8 und 5×2 -voll cool. Voll uncool, wenn jemand nachts ein Taxi brauchte weil Telefon-Nr. 1×5 und 5×2.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s