Glamgirl…

Das bringt das Wandeln über Weihnachtsmärkte und die Suche nach Geschenken wohl zwangsläufig mit sich: Schaut man in den Spiegel, klebt einem garantiert Glitter im Gesicht. Mit Glück sogar mehrfarbig. Dabei kann man sich nicht im Entferntesten daran erinnern, überhaupt an irgendwelchem Flitterzeug vorbeigegangen zu sein. Schließlich war man nur in seriösen Geschäften, die ihr Geld mit teuren Tees, noch teureren Kaffees und sündhaft teurer Schokolade verdienen.

Das ganze Büro riecht nun übrigens nach Weihnachten. Das macht es zwar hier nicht heimeliger, aber ich kann mich nun mittelmäßig beruhigt zurücklehnen. Denn ich habe den Startschuss für den Müllerschen Geschenke-Spurt gegeben….

P.S. Merken Sie sich das: Glitter kriegt man nie wieder ab. Man verschiebt ihn lediglich von A nach B.

Advertisements

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s