Guten Morgen…

Manche Tage sind schon komisch, bevor sie überhaupt angefangen haben. Erst breche ich mir auf dem nächtlichen Weg zum Klo beinahe den Zeh, weil irgendjemand den vollen Wäschekorb mitten in den Weg gestellt hat. Ich räume normalerweile zumindest eine Schneise frei, durch die ich mich nachts in vollkommener Dunkelheit auch ohne waches Bewusstsein bewegen kann. Diesmal nicht.

Dann haue ich mir, im Versuch, den schmerzenden Fuß zu retten, erst das Schienbein an der Bettkante, dann die Hüfte am Schrank an. Nur der Kopf bleibt verschont, was eigentlich ein Wunder ist, denn normalerweise stoße ich mir als allererstes den Kopf.

Zum Glück für mich habe ich in dieser Situation nicht das Licht angemacht, denn dann hätte ich die dicke schwarze Spinne gesehen, die gerade durchs Schlafzimmer schlich. Obwohl man sich da jetzt streiten kann, ob Licht nicht besser gewesen wäre. Denn dann hätte ich ihr zumindest ausweichen können. Weil es aber stockfinster war, hörte ich es nur knirschen. Danach klebte es drei Schritte etwas am Hacken, aber das war nicht weiter dramatisch. Weil Zeh, Schienbein und Hüfte nämlich immer noch wehtaten und das war wichtiger, weil schlimmer.

Zurück im Bett merke ich dann, dass nicht nur Herr Müller wach liegt sondern auch das Kind aufgestanden ist und an die Tür geschlichen kommt. „Hunger, Durst“ ist um 3 Uhr nachts kein Argument, liebes Kind. Außerdem hast du stets ein Wässerchen im Bett stehen – für den Notfall. Und für den Hunger gibts erst in vier Stunden wieder was, da musst du jetzt durch. Nein, ich glaube auch nicht, dass du einen Tiger im Zimmer hast, der dir in den Daumen gebissen hat. Aber ich puste das Aua gern weg. So und jetzt wieder ab ins Bett.

Nach so viel Entertainment liegt man dann mindestens bis 5Uhr wach. Und kaum ist man mit Mühe in einen oberflächlichen Schlummer gerutscht, der vielleicht noch ein bisschen Erholung verspricht, klingelt der Wecker und man soll aufstehen…

Und jetzt schaue ich mal, was der Rest des Tages so parat hält.

Advertisements

12 Kommentare zu “Guten Morgen…

  1. Tanni sagt:

    Ich reiche ihnen mal diese „indianer kennt kein Schmerz salbe“ … und obendrauf leg ich noch nen Helm, Schienenbeinschoner und Sicherheitsschuhe – nur zur Sicherheit …. 🙂 immer positiv denken ok das hat sich die Spinne vielleicht auch gedacht….. also speedy recovery und einen schönen Tag

  2. Alice sagt:

    Ich überlege noch was nun schlimmer ist, die Spinne sehen oder die Spinne unbewusst zu zermatschen….

  3. Benedikt sagt:

    Autsch! Zu was für Zeiten muss die Müllersche denn aufstehen, dass um 5 schon das Weckerklingeln in Sicht ist?

  4. S. Van Lure sagt:

    bei der spinne hat es mir alles zusammen gezogen. ich weis garnicht was ich gruseliger finde. das licht anschalten und sich mit einem spinnentier konfrontiert zu sehen oder im dunkeln auf eine spinne raufzutreten… in meiner übertriebenen vorstellung ist die spinne allerdings fersengroß;)

  5. Doktor Peh sagt:

    Spinne also. Nicht etwa Kakerlake? Das könnte Ihnen hier in Afrika passieren. Da normalerweise die Geckos die Spinnen wegfressen.

    Ansonsten ist auch hier um 5 Schicht im Schacht. Egal, was der Wochentag anzeigt. Dann wird ausprobiert, ob der Lichtschalter am Bett fürs große Licht auch funktioniert.

  6. Das mit der Spinne finde ich auch etwas zum Schütteln. Insbesondere, da ich nachts gern mal barfuß durch die Gegend tappe …

  7. Inch sagt:

    IiiiH ist das eklig!!! Auf ne Spinne getreten? Etwa mit nacktem Fuß? Das ist sooo eklig! Da würde ich mir lieber alles hauen. Grusel.

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s