Schöner Pulli doof…

Das Kind will seinen schicken neuen Pulli nicht anziehen. Der tut angeblich weh. Ich kann das so gar nicht nachvollziehen… Außerdem sind es draußen 6°C und wenn ich mein Kind nochmal kurzärmelig in den Kindergarten schicke, melden die mich bei ominösen Stellen…. das kann ich nicht riskieren.

Außerdem wollte die Brut genau diesen Pulli haben. Vorzugsweise deshalb, weil ein Pferd drauf ist. Da haben die vom Strickkombinat „Flinke Masche“ schon ziemlich gut mitgedacht: Pony drauf, gern auch eins mit Horn auf dem Kopf und schon wird das Teil gekauft. Ich dachte mir schon im Laden: Der geht aber nur mit Hemdchen drunter. Weil Wolle auf der Haut ja gelegentlich pieksen kann. (Oder war das nur in meiner Kindheit so und gibt es mittlerweile pieksfreie Schafe?) Der Pulli wurde also zur Eruierung des Tragekomforts im Geschäft extra noch mal angezogen. Dass das Kind nur Augen für das Pferd hatte, hätte ich einkalkulieren müssen. Und dass alle anderen Trageeigenschaften demnach unter den Tisch fallen, auch. Aber ich bin eben erst seit 3 Jahren Mutter… außerdem geht es uns Weibsvolk mit z.B. Schuhen doch ganz ähnlich: Wenn sie super schick und super sexy sind, verzeihen wir auch kleinere (manchmal auch mittlere) Abzüge in der B-Note. Wofür gibt es Blasenpflaster und Orthopäden…

Aber zurück zum Kind. Der Pulli schien jedenfalls bestens und ich habe ihn gekauft. Heute also erster Tragetag. Und was soll ich sagen: Der Pulli „tut weh“. Und das Kind weigert sich nun, das Teil zu tragen. Sogar Tränen fließen. Nichtsdestotrotz geht unsere Brut schließlich mit Pferdekratzpulli und hängenden Schultern in den Kindergarten. Komischerweise ist hier der olle Pulli sofort vergessen, weil Annabell nämlich eine Superbarbie mit Pferd mitgebracht hat, die jeder einmal anfassen darf. Unser Kind ist plötzlich themengerecht angezogen, wird bestaunt und gelobt und alles ist wieder gut.

Auf diese Weise konnte ich gar nicht meinen wohlvorbereiteten Satz loswerden: Als ich klein war, mussten wir noch…

Na ja, die Gelegenheit wird sich ergeben.

Advertisements

23 Kommentare zu “Schöner Pulli doof…

  1. Doktor Peh sagt:

    „Als ich klein war, mussten wir noch…“
    – aus Holzscheiten gehäkelte Kutten überwerfen?
    – barfuß 30 Kilometer durch 3 Meter tiefen Schnee im Sommer in die Schule laufen?
    – die Hühner samt Innereien und Knochen essen, da es sonst für alle zu wenig gewesen wäre?
    – zu siebt im Stehen schlafen, da wir nur eine Matratze hatten?

  2. Anna sagt:

    Ts. Wollpullis kratzen ja auch. Ich kann die auch nicht „pur“ auf der Haut tragen. Das arme Kind. 😉

    Allerdings erinnert mich der Kratzpulli an an einen sehr heißen Tag im Sommer. 😎 Da wollte der Junior (damals 3 J.) partout nur mit seiner Teddystrickmütze und der hochgeschlossenen Trainingsjacke aus dem Haus. Nun ja… es wurde laut. Sehr laut. Es flossen Tränen. Seine. Am Ende ging er als Sieger mit knallgelber Wollmütze und dicker Trainingsjacke nach draußen…

    … hätte ich ihn mal gleich gehen lassen, anstatt endlos lange rumzudiskutieren. Zuerst zog der die Mütze vom Kopf, dann flog die Jacke. Aber dieses Bild habe ich noch heute im Kopf. :mrgreen:

    P.S: Und er hat noch immer ein Faible für Mützen und Kopfbedeckungen jeglicher Art. 😛

  3. Skizzenblog sagt:

    als wir klein waren mussten wir noch… betrügerchen und kagula tragen und handschuhe mit schnur durchn ärmel.

  4. Frau Maus sagt:

    Das arme Kind hat bei Ihnen aber auch nichts zu lachen, was?

  5. Jule sagt:

    Was wohl Amnesty International dazu sagt…

  6. theomix sagt:

    Das gibt doch ein Supergeschenk ab, z B für Weihnachten. Wer wohnt weit weg mit 3-jähriger Tochter und hat bei jeder Begegnung genervt? Na also, jetzt gibt es was zum Fest.:mrgreen:

  7. katerwolf sagt:

    eure armen kinder. pferdekratzpulli, also wirklich *ts ts ts*

    erinnert mich an meine kindheit und an die nähphase meiner mama. ich sag nur burda-schnitt. musste etwa 2 jahre selbstgenähte kratzhosen aus tweedstoff tragen. sahen so scheiße aus, wie sie sich anfühlten. wurden nur noch durch meinen rundschnitt (mireille mathieu) getoppt.

    ich fühle mit euren kindern :mrgreen:

  8. Manu sagt:

    Oh ja… barfuß in die Schule. hat mir meine Mutter auch immer erzählt. Glaub ich ihr aber nicht… 😉

    Wenn ich mit solchen Sprüchen komme nennen meine Kids mich OPFER… *grummel* 😉

    LG

    P.S. Tröste Dich… das wird im Alter nicht besser. Dann sind es die Schuhe, die es unbedingt sein mussten und dann doch nicht gefallen… warumauchimmer…. Aber ich bin dann knallhart und verlange notfalls das Geld vom Kind.

  9. mama007 sagt:

    UUUUUUH! Ich hatte auch so ein Kagula-Dings. Von meiner Mutter handgehäkelt aus senfgelber (!) Wolle. „Kind, du hast doch immer Husten!“ Zack, musste ich das Ding zur Schule tragen. Grauenvoll und von meiner Mutter zu DDR-Zeiten auch noch stolz als West-Schnitt vermarktet. ARGH!!!!!!!!
    Aber, liebe Frau Müller, unser Kleiner Mann erhielt gestern seine heiß ersehnte Winterjacke, so ein DAunendings. Was sagt er als die ankam (nachdem er 2 Wochen lang JEDEN TAg gefragt hatte!): „Nee, die ist braun. Die will ich nicht.“ . Tja, danach gehts nicht!
    Ihre Mama007

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.