Kind: Verwechslungssicher…

Vor einiger Zeit haben wir eine wunderbare Möglichkeit entdeckt, ohne schlechtes Gewissen einkaufen zu gehen: Die Kinderbetreuung im örtlichen Supermarkt. Für zwei Stunden kann man da sein Kind abgeben und mal wieder gepflegt so tun, als sei man ein Käse und Brot einkaufendes kinderloses Paar.

Die Brut bekommt während der Betreuung eine Nummer samt Namensschild auf den Pulli geklebt und ist somit verwechslungssicher.

Problematisch wird es allerdings, wenn man nach getanem Shoppingerlebnis seine Nummer 12 abholen will und feststellen muss, dass das eigene Kind plötzlich 15 und Lara heißt.

Die Betreuerin bleibt denn auch hartnäckig. Nein, es ist ihr wurscht, dass die Lara dort heult und mich Mama nennt. Ich soll jetzt die Sechsjährige mitnehmen, deren Schild sie als mein Kind ausweist! Aber zackig!

Zum Glück kommt gerade Laras echte Mutter um die Ecke. Wir verlassen schweigend das Kinderland und tauschen auf dem Weg nach draußen den Nachwuchs…

Advertisements

20 Kommentare zu “Kind: Verwechslungssicher…

  1. tibia sagt:

    Mwahahaha, ist nicht war! 😀

  2. tibia sagt:

    Ich meine natürlich „wahr“ … *erröt*

  3. semiramis sagt:

    Herzlich gelacht. Muss mir jetzt erst mal die Lachtränen aus den Augen wischen. Is ja einmalig. 😀

  4. ichnuwieder... sagt:

    *lach…..was es alles gibt!!!!!
    man stelle sich vor, die andere mutter hätte IHRE tochter netter gefunden und gar nicht mehr tauschen wollen…
    da hätten sie keine chance gehabt- schließlich stand auf den schildern, wem welches kind gehört, und das ist ja dann wohl richtig!!

    • Frau Müller sagt:

      Viel schlimmer wäre ja gewesen: Was wäre passiert, wenn die andere Mutter nicht zufällig vorbeigekommen wäre? Wie hätte meinem Gatten das plötzlich gewachsenen erblondeten Kind erklärt?

  5. Stef sagt:

    Da steckte RTL dahinter, die Redaktion von „Frauentausch“. Man muss ja schon mal den Nachwuchs casten. Das Ergebnis können Sie nächste Woche im Sender Ihres Vertrauens bewundern. 😉

  6. Frau Spätlese sagt:

    Und wer von den beiden kleinen Satansbraten hatte die Idee zum Schildertausch? Wünscht Lara sich eventuell eine bessere Mutter?
    Oh weh. Welch Drama.

  7. Anna sagt:

    Da könnte ja jetzt jede daher kommen und Sie „Mama“ nennen.
    Pah! SO einfach geht das schließlich nicht. Da hat man als Betreuerin schließlich ein unvorstellbare Verantwortung zu tragen! Jawollja!

    (das nennt man wohl WYSIWYG … oder „was draufsteht, hat auch drin zu sein“ )

    Herrlich! 😀

  8. Man KÖNNTE eine solche Situation natürlich auch als Chance begreifen … spätestens, wenn die Flegeljahre beginnen …

    Sollte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die betroffene Supermarktkette häufiger mit der Tom-Cruise-Sekte in Verbindung gebracht wird? Ach nein, lieber nicht, ist ja nicht sicher …

  9. Doktor Peh sagt:

    bWäre ich der Supermarktbetreiber und würde mir das passieren, hätte ich von Klebeschildern auf Eddingbeschriftung umgestellt.

    Auf die Stirn.

  10. S. Van Lure sagt:

    hahaha… das ist klasse! gemein, aber klasse! nur gut das die andere mutter gerade aufgetaucht ist. noch mal glück gehabt;)

  11. Alice sagt:

    Ich huldige heute Frau Weibsvolk, der ich es zu verdanken habe auf euren Blog gestoßen zu sein. Diese Geschichte ist einfach zum Brüllen 🙂

  12. Wolfram sagt:

    Sicher wäre hier nur: Eltern und Kinder gemeinsam fotografieren. Im digitalen Zeitalter schließlich kein Problem mehr.
    Dann kann man nachprüfen.
    Und die Spielchen, mit denen unsereins bis zum Abitur die Referendare quälte, haben zumindest im Supermarkt keine negativen Folgen mehr. (Einer der Referendare hat nicht mal getickt, als er mich Anita ansprach, obwohl ich damals schon Bart trug. Entweder unheimlich starke Persönlichkeit, oder etwas bekifft.)

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s