Arme Taube…

Du, Mama?“ will mein Kind besorgt wissen. „Ist die Taube da krank?“

„Warum denn?“ frage ich verdutzt?

„Na, die hat sooo einen dicken Hals und gar keinen Kopf.“

Nein, Kind, das muss so sein. Das nennt sich Zucht. Und die Taube da, die ist gar nichts. Es gibt noch viel schlimmere Züchtungen, die sehen dann wirklich so aus, als hätten sie keinen Kopf oder keinen Schnabel. Oder welche, die ständig über die eigenen Füße stolpern, weil sie so puschelige Schuhe anhaben…

Advertisements

7 Kommentare zu “Arme Taube…

  1. Inch sagt:

    Es gibt auch Minipferde, die man sich im Vorgarten halten kann und Hunde, die Schwierigkeiten beim Atmen haben. Menschen tun schon merkwürdige Dinge, um sich irgendwie vom Nachbarn abzuheben. Da kann man auch mal etwas züchten, dass rein tierschutztechnisch eigentlich verboten sein sollte, auch wenn’s die Rasse schon seit 500 Jahren gibt.

    • Frau Müller sagt:

      Bei einigen Züchtungen ist ja zum Glück mittlerweile ein Rückwärtstrend abzusehen – bei Perserkatzen z.B., die jetzt auch eine Nase haben dürfen und sogar sollen.
      Bleibt zu hoffen, das sich das auch anderweitig durchsetzt.

  2. anna sagt:

    Ein sehr hübsches Lied aus dem „Scheibenwischer“ — 20 Jahre alt, immer noch aktuell:

    http://www.magda.de/76/back/31/page/9/artikel/qualzucht-verboten-na-und/

  3. Tanni sagt:

    der Mensch ist pervers!

  4. Silberdistel sagt:

    Es gibt so viele dumme und unverantwortliche Sachen, die wir tun, und dann regen wir uns über genveränderten Mais und dergleichen auf.

    • Frau Müller sagt:

      … und freuen uns über die schnarchenden Mopse, die nur schnarchen, weil sie zuchtbedingt aktue Atemnot leiden. Ne, ich kann das auch nicht verstehen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.