Frau Müller macht Sport…

Die Bauchwegschlüpper-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, ob das mit der göttlichen Figur nicht vielleicht bis zum nächsten Sommer hinzukriegen ist…

Oder auch: Frau Müller macht Sport.

Früher war ich mal ziemlich fit. Ich rannte wie ein Wiesel, stemmte mittlerschwere Gewichte… Dann kriegte ich mein Kind und ab hier kann ich Ihnen gern ein paar Kapitel aus meinem Ausreden-Handbuch vorlesen:

  • Nur nicht zu schnell nach der Entbindung wieder Sport machen – das steigert nur den Absatz von Inkontinenzunterwäsche.
  • oder: Die Zeit zwischen den Fütterzeiten des Babys verbringt der mütterliche Organismus die ersten vier bis sechs Monate in einem komaähnlichen Schlafzustand. Das muss so sein. Sport ist da nur abträglich. Merke auch: Schlaf fördert die Milchproduktion, die dringend für das Baby… und so weiter…
  • oder: Jaja, Männer… Frau hat gerade ein 8 Kilo schweres Kind zur Welt gebracht… und ihr wollt schon wieder das Model mit Untergewicht, in das ihr Euch einst verliebt habt… schämt Euch! Schämt Euch!

Aber jetzt, wo das Kind alt genug ist, um selbstständig Bilder auszumalen und Puzzles zu legen, kann ich ja schon mal wieder den einen oder anderen Abend investieren und „etwas für mich“ tun. Diesbehuflich verfügt der Müllersche Haushalt über allerlei Sportgerät, das hauptsächlich im Keller (wo Sportgeräte hingehören) lagert. Ich habe nun erst einmal alles entstaubt und begutachtet, denn Nichtnutzung von Trimmdich-Zeugs macht dieses gern kaputt. Und ich will mich ja nicht verletzen. Letztlich waren aber Heimtrainer & Co. in Ordnung und ich konnte einen Probelauf wagen…

Machen wir es kurz: Nach 15 Minuten bin ich ohnmächtig vom Crosstrainer gefallen. Vor drei Jahren hielt ich noch eine Stunde länger durch und auch da hatte ich noch die Puste, elegant abzusteigen. Aber drei Jahre lang Kind schleppen macht zwar Muckies, aber eben nicht fit.

Heute kann ich nun nicht laufen, da es sowohl in der Hüfte sticht als auch alles, was an Muskeln der unteren Extremitäten vorhanden ist, bei jedem Schritt aufschreit. Womit ich ein neues Kapitel für mein Ausreden-Handbuch hätte:

  • Ich werde eben auch nicht jünger.

… to be continued… Es bleibt spannend…

Advertisements

25 Kommentare zu “Frau Müller macht Sport…

  1. Anna sagt:

    *g* Sie schieben es aufs Alter, ich auf den Stoffwechsel… wobei das ja auch aufs Gleiche rauskommt. :mrgreen:

    Und sonst läuft das hier auch unter dem Motto: Zwei Doofe, ein Gedanke“. 😛 Habe nämlich neulich meine supertolle 6kg-Kurzhantel hinter der Couch vorgekramt. Sie wissen ja: Kampf den Fledermausarmen. Nu ja… 😳 Das Bizepstraining ist kein Problem. Jahrelanges Training mit Kind und Einkaufstüte. Aber der Trizeps… ich habe die Hantel 6x hochwuchten können. Und jetzt warte ich erstmal, bis der Schmerz nachlässt. 😳

    Von der Kondition möchte ich nicht reden. Was genau ist das? 😛

    • Frau Müller sagt:

      Kondition ist das, was einem beim Sport von hinten immer die Keule über den Kopf zieht…

      Ach und 6kg Kurzhanteln… ich kann 10 anbieten. Aber ich muss sie über den Boden rollen…

  2. Juliane sagt:

    Sport muss, wenn man ihn schwänzt, teuer sein, sonst hilft das nix.
    Am Besten melden Sie sich zu einem kostspieligen Laufkurs mit PhysioCoach an und das zusammen mit der besten Freundin, vor der man sich dann wegen seinen billigen Ausreden schämt.
    Oder zusammen mit dem Ehemann, dem man sinnvollerweise vorher den Preis für das „Vergnügen“ nennt; ich garantiere Ihnen: Sie werden nie wieder eine Sportstunde schwänzen und im Handumdrehen wieder fit sein!!

    • Benedikt sagt:

      @Juliane: Für die These kenne ich viele Gegenbeweise – einer sitzt grade hier und schreibt diese Zeilen. Rekord: rund 800 EUR für 10 Besuche in der Muckibude in der ich angemeldet war… (also 10 Besuche in den ersten 2 Monaten und dann lief der Vertrag halt weiter und man dachte ständig „ich müsste mal wieder…2)

    • Frau Müller sagt:

      Ich war jahrelang Mitglied im Studio – sehr erfolgreich für beide Seiten. Sport an sich mache ich sehr gern, nur wehtun darf es nicht…

      Das mit der Freundin ist allerdings wirklich ein gangbares Mittel. Es sei denn, beide haben keinen Bock. 😀

      Und Herr Müller will mit sowas nicht belästigt werden… ich muss da schon allein durch. 😉

  3. Ich konnte noch nie eine Stunde lang laufen. In der Schule habe ich 20 Minuten für 800m gebraucht. Aber heute stand ich schon 20 Minuten auf dem Crosstrainer, also lief dabei, und am Donnerstag sollen 25 werden. Wenns bloss nicht so dröge wäre…
    😦

  4. Doktor Peh sagt:

    Matratzensport geht gerade noch. Aber auch da komme ich. Schnell außer Atem.

  5. Aber wenn Sie Sport zu Hause machen, können Sie sich gar nicht lustig machen über andere Studiobesucher. Niemandem hämisch hinterher schielen. Also ich finde, zu Hause entgeht Ihnen der ganze Spaßfaktor am Sport und es bleibt nur die Mühe

    • Frau Müller sagt:

      Na ja, meist schaue ich den Fernseher an oder in ein Buch. Je nachdem was weniger anstrengend ist.
      Man muss es auch mal so sehen: Wenn man daheim bleibt, macht sich keiner lustig über einen und schielt hämisch hinterher. 😉

  6. tibia sagt:

    Ich fühle mit Ihnen, Frau Müller. War auch seit vor dem Sommerurlaub nicht mehr beim Spocht. *schäm*

  7. Tanni sagt:

    aaaaalso, ich empfehle radfahren. Da kann das Kind sogar mit (Kindersitz oder Anhänger) und es gibt keine Ausreden. Als ich vor knapp 1 Jahr mit dem Training anfing war nach 30min Schluss (keine Puste) aber ich habe durchgehalten und habe es geschafft mit dem Rad von San Francisco nach Los Angeles zu fahren (für den Guten Zweck) in 7 Tagen. 🙂 und 10kg weniger auffer Waage und so… ich sags ja nur… Radfahren ist gesund für Muckies und Ausdauer… son bissi jeden Tag

  8. sabine sagt:

    Ich müsste ja auch. Denn leider hat das „gute“ amerikanische Essen angeschlagen und jetzt bin ich in Gewichtsbereichen, die ich noch nie hatte. Da nützt es auch nix, dass ich hier trotzdem noch als ‚tiny‘ oder ’small‘ durchgehe; ich bin trotzdem moppelig. Ein fettes Reh bleibt fett, auch wenn es sich in einer Elefantenherde bewegt…

    Ich kann Sie ja jeden Freitag ganz kritisch fragen, ob und wieviel Sport Sie gemacht haben. Und streng gucken kann ich auch, falls das hilft?

    • Frau Müller sagt:

      Aber nicht mit dem putzigen blauen Avatar, den Sie da haben! Sonst müssen wir beide lachen und dann ist das ganze Konzept dahin!

      • Tanni sagt:

        Selbstmotivation ist das Stichwort – oder soll ich dann 1x die Woche vorbeischauen und etwas grummeln? zum Rad… billige Bikes gibts bei kleinanzeigen von dem großen auktionsdings… falls es dann spaß macht… evtl was neues hübsches… zum angeben *harr*klingel-hup* 🙂

      • sabine sagt:

        Das Ding ist furchtbar! 😀 Ich nehm mir ja schon seit Wochen vor, das Teil zu ändern, aber (-Ausreden siehe oben).

        Na, gut, dann nicht. Dann verrat ich auch nicht, daß ich diese Woche schon laufen war, puh 😉

Hier Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s